Navigation:
EISHOCKEY

Namensstreit: Die Indians bleiben die Indians

Das Eishockey-Team am Pferdeturm wird weiter "Indians" heißen. Stadionbetreiber Gerhard Griebler erwarb die Namens-Rechte für 36 000 Euro. Griebler steht auf der Seite der Spielbetriebsgesellschaft. Der Stammverein EC Hannover Indians hatte im Streit um die Namensrechte neben Grieblers KMG-Network-GmbH und einer Privatperson auch ein Angebot abgegeben.

Hannover. Am Amtsgericht Hannover waren es Mittwochmittag laut Amtsgerichtssprecher Jens Buck nur noch zwei Parteien. Auf der einen Seite Griebler, auf der anderen eine US-amerikanische Gesellschaft. Das US-Gebot lag 400 Euro über dem von Griebler.

Dennoch entschieden die Gläubiger zugunsten der Spielbetriebsgesellschaft. „Das ist eine Supersache. Ich freue mich, dass der Markennahme am Standort erhalten bleibt“, erklärte Griebler der NP.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige