Navigation:
Sicher zum Sieg: die Hannover Indians.

Sicher zum Sieg: die Hannover Indians.© Philipp von Ditfurth

Zweite Liga

Indians rupfen Falken mit 2:0

Kuscheltiere auf dem Eis, aber die Indians blieben hart: Mit 2:0 gewann das Team Christian Künast gegen die Heilbronner Falken.

Hannover. Der Trainer hatte wieder seinen Glücksbringer dabei: Ehefrau Nicole fieberte auf der Tribüne mit - vierter Indians-Sieg beim ihrem Besuch.

Es dauerte aber bis zur Mitte des zweiten Drittels, ehe am Pferdeturm gejubeltund die Teddybären getreu einer nordamerikanischenEishockey-Tradition zur Weihnachtszeit - dem sogenannten Teddy Bear Toss - geworfen werden durften. Max Schmidle sorgte für Jubel unter den Hannover-Fans.

Dabei hatte es im ersten Drittel nicht nach einem Sieg für die Indians ausgesehen. Die Gäste aus Heilbronn hatten in einer Partie, die von hohem Tempo und hoher Intensität lebte, zunächst mehr vom Spiel. Sie kamen vor allem im Powerplay immer wieder zu gefährlichen Szenen. Anders der Verlauf im Mittelabschnitt, im dem die Indians das Spiel zusehends übernahmen.

Mit der fantastischen Kulisse im Rücken wehrten sich die Indianer tapfer gegen die Angriffe der Falken - und kamen in der Schlussminute durch ihren Kapitän Dave Reid zur Entscheidung.

Überzeugend auch die Leistung von Schiedsrichter Marian Rohatsch. Der Ex-Indianer, der für den EV Lindau pfeift, hatte die Partie im Griff. wil


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.