Navigation:
|
Handball

Recken bleiben wieder hängen

Der nächste peinliche Auftritt der Handball-Recken: Die TSV Hannover-Burgdorf verlor Dienstag mit einer teilweise unterirdischen Leistung beim Kellerkind HBW Balingen-Weilstetten mit 27:30. Die dritte Pleite in Folge nach dem 6:2-Traumstart. 

Hannover. Die Recken sind augenblicklich nur noch schlechteres Mittelmaß. Nach dem 20:30 in Stuttgart vor drei Wochen die nächste Blamage im Schwabenland – der Heimat von Recken-Trainer Jens Bürkle.
„Natürlich sind wir enttäuscht“, kommentierte Manager Benjamin Chatton überraschend milde. Sein Team hatte sogar vielversprechend begonnen.

Geburtstagskind Morten Olsen (wurde gestern 32) traf zur ersten Führung. Und Rückkehrer Lars Lehnhoff fügte sich bestens ein. Der Linksaußen machte sein erstes Ligaspiel in dieser Saison. Lehnhoff traf per Siebenmeter zum 2:1, später zum 15:12 – ein vermeintlich beruhigender Vorsprung. Obendrein musste Balingens Julian Krieg für zwei Minuten vom Feld. Doch die Gastgeber warfen in Unterzahl zwei Tore, Yves Kunkel sorgte mit dem 16:15 und der Krönung des 4:0-Laufs für die erste HBW-Führung. Die Fans im Hexenkessel Sparkassen-Arena liefen jetzt richtig heiß, zumal Recken-Kreisläufer Erik Schmidt durch ein Foul an HBW-Spielmacher Martin Strobel Mitte der ersten Halbzeit die gegnerischen Anhänger schon unfreiwillig angestachelt hatte. „Wir haben zugelassen, dass Balingen sich den Schwung der Halle geholt hat“, so Chatton.

Nach der Pause war es Lehnhoff, der mit dem 16:16 ein Lebenszeichen sendete. Dann fiel sein Team wieder in Tiefschlaf. Balingen zog mit einem erneuten 4:0-Lauf auf 20:16 davon. Das 20:22 durch Recken-Star Kai Häfner (44.) – eine Hoffnung, die umgehend platzte. Balingen erhöhte sogar auf 29:24 (54.) – die Vorentscheidung. Da half auch die viel zu späte Aufholjagd der Recken zum 27:29 nichts mehr.

Schwacher Angriff, nur 19 Tore aus dem Feld, löchrige Abwehr mit zwei unter Form spielenden Torhütern Malte Semisch und Martin Ziemer. „Wir zeigen einfach keine Konstanz“, kritisierte Chatton. Bitter: Hannover schenkte Balingen den ersten Saisonsieg, das bislang nur einen Punkt geholt hatte – gegen Aufsteiger Minden, den nächsten Gegner der Recken am Sonntag (17.15 Uhr) daheim in der Swiss-Life-Hall.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige