Navigation:
SKEPTISCH: Trainer Carlos Ortega spricht von  einem „harten Los“

SKEPTISCH: Trainer Carlos Ortega spricht von einem „harten Los“
© Petrow

Pokal-Auslosung

Pokal-Hammer für die Recken

Das ist eine Hammer-Los: Die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf müssen im Pokal-Achtelfinale gegen den THW Kiel ran. Immerhin haben sie Heimrecht. Der Termin im Oktober steht noch nicht fest – auch die Austragungshalle noch nicht.

Hannover. Erneutes Lospech für die Handball-Recken im DHB-Pokal. In der ersten Runde hatten sie mit Lübbecke schon das schwierigste Los aller Bundesligisten erwischt. Nur mit Ach und Krach lösten sie die Aufgabe. Jetzt kommt es ganz dick: Die TSV Hannover-Burgdorf muss im Achtelfinale gegen Titelverteidiger THW Kiel ran.

Nationaltorhüter Carsten Lichtleich bescherte als „Losfee“ gestern Mittag in der Redaktion der Sportschau den Recken diesen Hammer-Gegner. „Das ist natürlich ein sehr hartes Los für uns, denn Kiel gehört zu den Top-Teams der Liga“, kommentierte Trainer Carlos Ortega die Ziehung. „Immerhin haben wir ein Heimspiel.“

Die Termine für das Achtelfinale sind der 17. und 18. Oktober. Die Liga entscheidet, welche Spiele wann ausgetragen werden. Die Recken geben den Wunsch an, erst am 18. Oktober (Mittwoch) ranzumüssen, da sie am 15. Oktober (Sonntag) zu Hause gegen Berlin spielen.

Tui-Arena oder Swiss-Life-Hall? Der Austragungsort steht noch nicht fest, Beide Hallen wären frei, Recken-Geschäftsführer Benjamin Chatton hat sich noch nicht entschieden. Pokalspiele sind erfahrungsgemäß schwächer besucht, allerdings ist Kiel ein attraktiver Gegner. Der Ticket-Vorverkauf startet, sobald der Ort feststeht.

Jedenfalls bekommen die Fans ein zweites Heimspiel im Oktober. Die Liga-Partie gegen die Füchse war bisher die einzige in diesem Monat. „Daher freuen wir uns, dass mit dem Pokalspiel ein weiterer Leckerbissen hinzugekommen ist“, sagt Chatton. „Sportlich ist die Aufgabe gleichermaßen anspruchs- wie reizvoll.“

Die Wahrheit ist: Sportlich hätte es die Recken kaum härter treffen können. „Aber wir hatten Kiel zuletzt mehrfach am Rand“, erinnert Chatton. „Und im Pokal hat man in einem Heimspiel immer eine Chance.“ Der Gegner äußert sich zumindest mit Respekt. „Das ist eine schwierige Aufgabe gegen eine starke Mannschaft, zumal wir auswärts antreten“, sagt THW-Manager Thorsten Storm.

In der Liga treffen die Recken bereits am 7. September auf Kiel – in der Tui-Arena. Liga-Auftakt ist am Donnerstag gegen Vize-Meister Flensburg. Es gibt noch genügend Karten für das Spiel in der Tui-Arena.

Von Simon Lange


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.