Navigation:
Handball

Knappe Niederlage für die Recken

Was für ein Auf und Ab! Die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf haben am Tag der deutschen Einheit ganz knapp mit 29:30 gegen Tabellenführer Füchse Berlin verloren. 

Hannover. Nur zehn schwache Minute gegen Ende der ersten Halbzeit kosteten die Recken den Überraschungserfolg gegen den Club-Weltmeister aus der Hauptstadt. Auf 13:18 hatte der sich abgesetzt bis zur Pause. Die Recken kamen stark zurück. Angeführt von Olympiasieger Morten Olsen (neun Tore) und dank einer Topleistung von Torwart Malte Semisch kamen sie wieder ran, gingen in der 47. Minute sogar durch einen Treffer von Kapitän Torge Johannsen in Führung (22:21).

Doch die abgezockten Berliner, bei denen Petar Nenadic mit acht Toren bester Werfer war, bewiesen, warum sie in der Tabelle ganz oben sind. Da halfen den Recken auch die lautstarken Anfeuerungsrufe der fast 7500 Fans in der Tui-Arena nichts. Durch die Niederlage geht eine Serie zu Ende: Seit fünf Jahren waren die Recken bei ihren Gast-Heimspielen in der Riesenhalle ungeschlagen.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige