Navigation:
Gut drauf mit neuen Trikots: Die Recken Kai Häfner, Trainer Carlos Ortega und Evgeni Pevnov (von links) zeigen, womit Hannovers Handball-Stars in der kommenden Saison aufs Feld gehen.

Gut drauf mit neuen Trikots: Die Recken Kai Häfner, Trainer Carlos Ortega und Evgeni Pevnov (von links) zeigen, womit Hannovers Handball-Stars in der kommenden Saison aufs Feld gehen.
© Sielski

TSV Hannover-Burgdorf

Europa-Träume in babyblau

Die Lieblingsfarbe der Recken ist Grün. Die Farbe des Clubs, und die Farbe der Hoffnung. Ab sofort setzen Hannovers Top-Handballer ihre Hoffnungen aber auch auf Babyblau – wegen guter Erinnerungen!

Hannover. Beim bisher letzten Mal, als die Recken in blauen Trikots aufliefen, qualifizierten sie sich für Europa. Könnte ein gutes Vorzeichen sein, was da in der Saison 2012/2013 gelang. Am Mittwoch präsentierten Kai Häfner, der neuer Mannschafts-Kapitän ist, und Neu-Recke Evgeni Pevnov die neuen Trikots: einmal grün, einmal babyblau.

Vor allem das helle Auswärtstrikot (offiziell: himmelblau) ist ausgefallen, modern – fast traditionell. Vergangene Saison liefen die Recken in Gold auf. Beim Heimdress haben sich derweil nur einige Details verändert: ein etwas anderer Grünton, schwarze statt grüner Hose dazu. „Sieht gut aus“, findet Trainer Carlos Ortega. Sein Favorit: „Wenn ich mich entscheiden muss, bevorzuge ich das Heimtrikot. Das ist grün, das sind unsere Farben. Und die hellblauen werden schnell dreckig werden vom Harz.“

Im hellblauen Trikot steckt bei der Präsentation der neue Kreis-Koloss Pevnov. Sieht das Trikot zu kindlich, zu harmlos aus? „Sollen die Gegner das doch denken“, scherzt der 1,98-Meter-Athlet und fügt dann an: „Das Blau ist gewagt, aber mir gefallen die Trikots. Mir ist es eigentlich auch egal, ob wir in Babyblau, Pink oder Was-auch-immer spielen. Es geht letztlich nicht um die Trikotfarbe, sondern darum, dass wir guten Handball spielen.“ Alles nicht überbewerten also, auch die Europa-Erfahrung in Blau nicht? „Dass das so war, wusste ich bis gerade ja nicht mal“, antwortet Pevnov und lacht entspannt.

Entspannt ist auch Rückraum-Star Kai Häfner im grünen Heimjersey. „Da haben sich ohnehin nur ein paar Sachen geändert, nur einige Details. Auswärts dafür mehr“, sagt der Nationalspieler: „Aber es gefällt mir.“ Jetzt muss es nur noch laufen, egal, ob nach Europa oder auf einen einstelligen Tabellenplatz.

Das erste Mal im Einsatz sind die neuen Trikots übrigens am Freitag (19 Uhr) beim Auftakt-Testspiel gegen Landesligist HSG Langenhagen. Ab Freitag können Fans die Trikots dann auch kaufen – direkt beim Testspiel, im Online-Shop der Recken und im Sporthaus Gösch. Kindergrößen kosten 49 Euro, für Erwachsene kostet das neue Trikot 69 Euro. Größen: XXS bis XXXL. Name und Nummer auf dem Rücken kosten 10 Euro Aufpreis.

Von Jonas Szemkus


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.