Navigation:
Handball

DHB-Pokal: Recken eine Runde weiter

Die Recken der TSV Hannover-Burgdorf stehen in der zweiten Runde des DHB-Pokals. Durch zwei Siege in der Auftaktrunde, die als Vierer-Turnier ausgespielt wurde, sind die Recken weiter.

Hannover/Bad Schwartau. Im Finale gabs am Sonntag einen ganz lockeren 38:24-Sieg gegen Zweitligaaufsteiger Dessau-Roßlauer HV 06. Ein wichtiges Ausrufezeichen so kurz vorm Bundesligastart. Denn im Halbfinale am Vortag hatten sich die Recken beim 31:27-Sieg gegen Zweitligist VfL Bad Schwartau noch schwer getan. Wieder einmal. Denn das Marmeladen-Los hatten die Recken schon häufiger - im Oktober 2013 flogen sie raus gegen Bad Schwartau, vergangenes Jahr gabs auch nur einen knappen 30:28-Erfolg.

Trotz dreifacher Olympia-Power mit den Gold-Dänen Morten Olsen und Casper Mortensen sowie Bronzemedaillen-Gewinner Kai Häfner liefs am Sonnabend erneut schleppend. Man merkte, dass die Abstimmung der drei Rio-Recken noch fehlte mit den übrigens Hannover-Stars. Nach den regulären 60 Minuten stands 25:25, immerhin wurde es in der Verlängerung deutlich. Gegen Dessau klappte das dann das ganze Spiel über. js 


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.