Navigation:
Handball

DHB-Pokal: Recken eine Runde weiter

Die Recken der TSV Hannover-Burgdorf stehen in der zweiten Runde des DHB-Pokals. Durch zwei Siege in der Auftaktrunde, die als Vierer-Turnier ausgespielt wurde, sind die Recken weiter.

Hannover/Bad Schwartau. Im Finale gabs am Sonntag einen ganz lockeren 38:24-Sieg gegen Zweitligaaufsteiger Dessau-Roßlauer HV 06. Ein wichtiges Ausrufezeichen so kurz vorm Bundesligastart. Denn im Halbfinale am Vortag hatten sich die Recken beim 31:27-Sieg gegen Zweitligist VfL Bad Schwartau noch schwer getan. Wieder einmal. Denn das Marmeladen-Los hatten die Recken schon häufiger - im Oktober 2013 flogen sie raus gegen Bad Schwartau, vergangenes Jahr gabs auch nur einen knappen 30:28-Erfolg.

Trotz dreifacher Olympia-Power mit den Gold-Dänen Morten Olsen und Casper Mortensen sowie Bronzemedaillen-Gewinner Kai Häfner liefs am Sonnabend erneut schleppend. Man merkte, dass die Abstimmung der drei Rio-Recken noch fehlte mit den übrigens Hannover-Stars. Nach den regulären 60 Minuten stands 25:25, immerhin wurde es in der Verlängerung deutlich. Gegen Dessau klappte das dann das ganze Spiel über. js 


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige