Navigation:

Geduld zahlt sich aus. Die TSV Hannover-Burgdorf feierte am Donnerstagabend den bisher wichtigsten Saisonsieg in der Handball-Bundesliga. 25:19 (11:11) hieß es nach 60 zähen Minuten gegen den HC Erlangen.

Interview mit Recken-Co Iker Romero
Gut drauf:Recken-Coach Carlos Ortega (links) und sein Co Iker Romero entspannen vorm Spiel in Leipzig.

Die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf haben im sechsten Saisonspiel die erste Niederlage kassiert beim 23:25 in Leipzig. An der Tabellenspitze bleiben sie trotzdem – und über den Erwartungen der Experten ohnehin. Auch über den eigenen? Die NP sprach mit Co-Trainer Iker Romero.

Erste Pleite für Hannover-Burgdorf
Strecken sich: Die Recken (in Babyblau) machen sich lang, doch ausgerechnet der Ex-Hannoveraner Aivis Jurdzs haut das entscheidende 25:23 für Leipzig rein.

Es musste irgendwann passieren! Die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf haben im sechsten Saisonspiel die erste Niederlage kassiert, 23:25 beim DHfK Leipzig. Ein kleiner Rückschlag, doch sie bleiben positiv.

TSV Hannover-Burgdorf
Strecken sich vergeblich: Die Recken (in babyblau) machen sich lang, doch Aivis Jurdzs trifft zum entscheidenden 25:23 für Leipzig.

Nach fünf Siegen zum Auftakt haben die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf am Sonntag die erste Saisonniederlage kassiert – 23:25 (11:11) auswärts gegen den SC DHfK Leipzig.

Handball-Bundesliga
KLATSCH, KLATSCH: Recken- Trainer Carlos Ortega feuert  seine Mannschaft an. Am  Sonntag wollen die Handballer  der TSV Hannover-Burgdorf in  Leipzig auch das sechste Spiel  der Saison gewinnen

Bleiben die Recken der TSV Hannover-Burgdorf ungeschlagen? Am Sonntag müssen sie in Leipzig ran. Die Sachsen wollen Hannover die erster Saison-Niederlage beibringen. Entsprechend warnt Recken-Trainer Carlos Ortega.

DAS WIRD SCHWUNGVOLL: In Pokal und Rückrunde gewann Leipzig (in Grün) vergangene Saison gegen die Recken – doch die Vorzeichen haben sich geändert.

Es war der größte Erfolg in der jüngeren Vereinsgeschichte für Handball-Bundesligist Leipzig: Der SC DHfK besiegte kurz vor Weihnachten 2016 die TSV Hannover-Burgdorf mit 28:24 und zog damit ins Final Four des DHB-Pokals ein. Was die Recken damals nicht ahnten: Ihnen sollte ein Negativstrudel in der restlichen Saison bevorstehen, ohne einen Sieg im Jahr 2017. Doch die Zeiten haben sich geändert – und Leipzig hat richtig Re­spekt vor den Recken.

Die Handball-Recken feiern den Sieg gegen Magdeburg. Am Sonntag geht es nach Leipzig.

Das Trainer-Duo kocht für die Sportschau. Sven-Sören Christophersen redet Klartext mit Gerhard Delling im Sportclub. Die Erfolgs-Recken werden zu TV-Stars. Und Mäzen Bernd Gessert findet die Siegesserie „verrückt und sensationell“.

TSV Hannover-Burgdorf
Ein Super-Recke kommt geflogen: Casper Mortensen wirft im Tiefflug drei Sekunden vor der Halbzeit das wichtige 13:17. Auch in Hälfte zwei war er der Mann für die wichtigen Tore

Im Moment klappt bei den Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf einfach alles. Selbst wenn lange nicht viel klappt. Gegen Magdeburg gab’s am Sonntag den nächsten Krimi, wieder mit glücklichem Ende für die Super-Recken. Das 32:30 (13:17) in der Swiss-Life-Hall war der fünfte Sieg im fünften Saisonspiel. Und das trotz zwischenzeitlichen Sechs-Tore-Rückstands.

Handball-Bundesliga
JUBELN: Trainer Carlos  Ortega und Torwart Martin Ziemer. Foto: Petrow

Es wird besonders am Sonntag für die Recken. Der große SC Magdeburg kommt in die Swiss-Life-Hall (Beginn 15 Uhr). „Spiele gegen Magdeburg sind immer etwas Besonderes – mit einer eigenen Atmosphäre“, sagt Timo Kastening, Rechtsaußen der TSV Hannover-Burgdorf. „Es ist immer sehr intensiv.“

Einfach stark: Die Recken siegen immer weiter mit Neu-Trainer Carlos Ortega.

Vier Spiele, vier Siege, Spitzenreiter. Die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf haben einen Lauf und jede Menge Selbstbewusstsein, seit Carlos Ortega Cheftrainer ist. Und das nach der Horror-Rückrunde in der vergangenen Saison mit 16 Sieglos-Spielen in Serie. Aber wo kommt die neue Stärke her? Bestsellerautor Matthias Herzog aus Garbsen ist einer der bekanntesten Sportpsychologen Deutschlands – und er hat fünf Punkte ausgemacht für die „beeindruckende Serie“.

Gewohnte Pose: Recken-Kapitän und Ballermann Kai Häfner jubelt nach einem seiner vielen Treffer.

Die Recken der TSV Hannover-Burgdorf stehen mit 8:0 Punkten sensationell an der Tabellenspitze der Handball-Bundesliga. Die NP sprach mit Ballermann und Kapitän Kai Häfner über die neue Erfolgsserie, die Torjägerkrone und das kommende Heimspiel am Sonntag (15 Uhr, Swiss-Life-Hall) gegen Magdeburg.

Handball-Bundesliga
HAT ALLES IM BLICK: Spielmacher Morten Olsen führte Hannover auch in Lübbecke zum Erfolg.

Die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf bleiben in der Erfolgsspur: Am Sonntag gewannen sie bei Aufsteiger TuS N-Lübbecke mit 25:21 – der vierte Sieg im vierten Spiel. Hannover thront weiter an der Tabellenspitze.

1 2 3 4 5 ... 24
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.