Navigation:
Hat richtig Spaß: Recken-Linksaußen Casper Mortensen freut sich nach einem Treffer am Mittwochabend im Pokalsieg gegen den THW Kiel.

Linksaußen Casper Mortensen hatte großen Anteil am Hammer seiner Handball-Recken im DHB-Pokal am Mittwochabend: Zehn Tore steuerte er beim 24:22-Sieg der TSV Hannover-Burgdorf gegen Titelverteidiger THW Kiel bei und ballerte Hannover ins Viertelfinale.

Hat richtig Spaß: Recken-Linksaußen Casper Mortensen freut sich nach einem Treffer am Mittwochabend im Pokalsieg gegen den THW Kiel.

Linksaußen Casper Mortensen hatte großen Anteil am Hammer seiner Handball-Recken im DHB-Pokal am Mittwochabend: Zehn Tore steuerte er beim 24:22-Sieg der TSV Hannover-Burgdorf gegen Titelverteidiger THW Kiel bei und ballerte Hannover ins Viertelfinale.

24:22-Sieg gegen THW Kiel
Dänen-Power: Morten Olsen jubelt mit Top-Torschütze Casper Mortensen (zehn Treffer) auf dem Rücken.

75 Sekunden Spielzeit noch. Kai Häfner musste werfen. Angezeigtes Zeitspiel. Der Recken-Kapitän setzte zum Flachwurf an, der Ball zischte nur Zentimeter über den blauen Boden. Kiel-Torwart Niklas Landin war chancenlos in der falschen Ecke. Der Ball zappelte im Netz. 24:22! Ekstase in der Tui-Arena.

Handball-Hammer im DHB-Pokal
Durchgezogen: Hannovers Top-Torschütze Casper Mortensen trifft gegen Torwart Andreas Wolff vom THW Kiel.

Pokal-Sensation in der Tui-Arena: Die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf bezwangen am Mittwochabend Titelverteidiger THW Kiel im Achtelfinale mit 24:22 und stehen damit im Viertelfinale. Kapitän Kai Häfner sorgte mit seinem Flach-Wurf 70 Sekunden vor Schluss für die Entscheidung. Und hinten hielt Torwart Malte Semisch den Sieg fest.

Handball-Pokal-Achtelfinale
PACKEND:Spielmacher Morten Olsen glänzte zuletzt beim Sieg gegen die Füchse Berlin. Heute will er mit den Recken den großen THW aus dem Pokal werfen.

Pokal-Hit in der Tui-Arena: Um 18.30 Uhr empfangen die Handball-Recken der TSV Hannover Burgdorf den Titelverteidiger THW Kiel. Die NP sprach mit Spielmacher Morten Olsen vor der Partie der zweiten Pokalrunde, die im Free-TV auf Sky Sport-News HD gezeigt wird. 5100 Karten sind verkauft. Die Abendkasse öffnet um 17 Uhr.

TSV Hannover-Burgdorf
So sehen Sieger aus: Ausgelassen feiern die Recken den Sieg gegen Berlin. Nächste Station: THW Kiel im Pokal.

Es blieb nicht viel Zeit zum Genießen für die Handball-Recken nach dem 33:27-Triumph über die Füchse Berlin. Die Spieler verbrachten den Sonntagnachmittag mit ihren Liebsten in der Sonne. Und selbst für Trainer Carlos Ortega öffnete sich ein kleines privates Fenster. „Nach dem Sieg hatten wir ein Essen mit Familie und Freunden, aber dann musste ich mich vor den Fernseher setzen, das Spiel gucken und die Kieler analysieren“, erzählt der Spanier. Schon Mittwoch (18.30 Uhr, Tui-Arena) müssen seine Recken im DHB-Pokal gegen den THW Kiel ran – den Titelverteidiger.

Feiert den Sieg gegen Berlin: Recke Casper Mortensen.

Die TSV Hannover-Burgdorf mischt die Handball-Bundesliga weiter auf. Die Recken besiegen den bisher verlustpunktfreie Spitzenreiter Füchse Berlin in der Tui-Arena – 33:27.

Feiert den Sieg gegen Berlin: Recke Casper Mortensen.

Die TSV Hannover-Burgdorf mischt die Handball-Bundesliga weiter auf. Die Recken besiegen den bisher verlustpunktfreie Spitzenreiter Füchse Berlin in der Tui-Arena – 33:27.

TSV Hannover-Burgdorf
„Wir sind gut drauf“:  Erik Schmidt (links) fährt mit den Füchsen nach Hannover, um zu gewinnen.

Berlins Kreisläufer Erik Schmidt spricht über Kontakte zu den Recken – und lobt seinen Ex-Club.

Klare Anzeige: Recken-Trainer Carlos Ortega (links) und sein Assistent Iker Romero weisen den Handballern den Weg.

Der Trainer der Bundesliga-Handballer sieht eine 50:50-Chance gegen das Topteam aus Berlin

TSV Hannover-Burgdorf
Bedient: Recken-Trainer Carlos Ortega schaut ratlos drein bei der Pleite bei den Rhein-Neckar Löwen.

Seit Carlos Ortega im Sommer als Trainer bei den Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf übernahm, lief eigentlich alles am Schnürchen. Er flößte seinen Profis neues Selbstbewusstsein ein, sie dankten es mit sechs Siegen aus den ersten sieben Spielen. Am Dienstag gab’s den ersten richtigen Rückschlag – ein krachendes 23:35 für willen- und ideenlose Recken bei Doppelmeister Rhein-Neckar Löwen. Ortega muss gegensteuern, doch dafür bleibt praktisch keine Zeit. Denn schon am Donnerstag (19 Uhr) geht es beim nächsten Topteam weiter. Zum Glück!

Ernüchtert: Recken-Trainer Carlos Ortega.

Die TSV Hannover-Burgdorf kassiert beim deutschen Handball-Meister Rhein-Neckar Löwen eine böse 23:35-Niederlage. Damit kehren die Hannoveraner auf den Boden der Tatsachen zurück.

1 2 3 4 ... 24
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.