Navigation:
Francesco Totti (l) und der AS Rom haben das italienische Pokalfinale erreicht.

Francesco Totti (l) und der AS Rom haben das italienische Pokalfinale erreicht. © Daniel Dal Zennaro

Fußball

Römisches Pokalfinale löst Jubel und Befürchtungen aus

Rom (dpa) – Im Finale des italienischen Fußball-Pokals wird Miroslav Klose eine doppelte Premiere erleben. In seinem ersten Endspiel mit Lazio Rom trifft der deutsche Nationalstürmer auf den AS Rom.

Zudem kommt es im Finale der Coppa Italia erstmals zu einem Römer Stadtderby. "Das wird ein einzigartiges Ereignis", versprach AS-Star Francesco Totti. Doch nicht alle freuen sich auf das Match.

Während die Clubs dem Spiel des Jahres entgegenfiebern, befürchtet die Polizei Ausschreitungen wie zuletzt beim Liga-Derby am 8. April. Damals waren bei Fan-Zusammenstößen zwölf Menschen durch Messerstiche verletzt worden. Roms Polizeichef Giuseppe Pecoraro hatte daraufhin angekündigt: "Es wird kein Derby mehr am Abend geben". Bei einer Austragung am Nachmittag bekämen die Clubs weniger Fernsehgelder.

Unklar ist auch, ob das Finale überhaupt wie geplant am 26. Mai ausgetragen werden kann. Polizeichef Pecoraro hatte dies wegen der Wahlen zum römischen Stadtparlament am selben Tag ausgeschlossen.

Der AS Rom hatte sich mit 3:2 bei Inter Mailand durchgesetzt - schon das Hinspiel war mit 2:1 an die Hauptstädter gegangen. Die Römer Tore schossen Mattia Destro (55., 69.) und Vasilios Torosidis (74.). Für Inter trafen Jonathan (22.) und Ricardo Àlvarez (80.). Lazio hatte Juventus mit 1:1 und 2:1 ausgeschaltet.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.