Navigation:

SCHOCK: Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt (Mitte links) behandelt Torwart Manuel Neuer vom FC Bayern.© Nietfeld

Nationalmannschaft

Neuer-Schock: Fällt Nationaltorwart für WM aus?

Schock für Manuel Neuer und Bundestrainer Jogi Löw: Der Nati9onaltorwart fällt möglicherweise mit einer Schulterverletzung für die WM aus. Montag verließ er die Praxis von Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt mit dem rechten Arm in einer Schlinge.

München. Manuel Neuer verließ am Montagmittag mit seinem rechten Arm in einer Schlinge kommentarlos und mit versteinerter Miene die Praxis von Bayern-Doc und Nationalmannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in der Münchner Innenstadt. Der 28 Jahre alte Nationaltorwart von Bayern München hatte sich kurz zuvor einer Kernspin-Untersuchung unterzogen, nachdem er sich am Samstag mit einer Schulterverletzung bis zum Schlusspfiff der Verlängerung des Pokalfinales gegen Borussia Dortmund (2:0) geschleppt hatte.

Die endgültige Diagnosen für den 28 Jahre alten Schlussmann, der für die WM gesetzt ist, als auch für Kapitän Philipp Lahm, der sich wegen seiner Wadenblessur ebenfalls am Montag bei "Mull" einer MRT-Untersuchung unterzogen hatte, sollten am späten Montagnachmittag vom FC Bayern bekannt gegeben werden.

Bundestrainer Joachim Löw dürfte zumindest beim Anblick von Neuer zu Wochenbeginn ein Schreck in die Glieder gefahren sein, obwohl Neuer selbst am Wochenende nichts von einer zunächst befürchteten Schultereckgelenksprengung, die das WM-Aus bedeuten würde, wissen wollte.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige