Navigation:
Der ehemalige Wolfsburger Edin Dzeko erzielte einen Dreierpack gegen Norwich City.

Der ehemalige Wolfsburger Edin Dzeko erzielte einen Dreierpack gegen Norwich City.© Juanjo Martin

Fußball

ManUnited besiegt West Bromwich

Rekordmeister Manchester United bleibt souveräner Tabellenführer in der englischen Fußball-Premier-League. Zwei Tage vor dem 71. Geburtstag von Trainer Alex Ferguson feierte United in Old Trafford einen 2:0 (1:0)-Arbeitssieg gegen West Bromwich Albion.

London. Ein Eigentor des nordirischen West-Brom-Profis Gareth McAuley (9. Minute) und der 14. Saisontreffer von Robin van Persie (90.) besiegelten Uniteds siebten Dreier aus den vergangenen acht Liga-Spielen. Van Persie hatte zunächst eine Verschnaufpause bekommen und war erst in der 65. Minute für den Ex-Dortmunder Shinji Kagawa eingewechselt worden. Der Japaner stand nach zweimonatiger Verletzungspause (Knieblessur) in der Startelf der Red Devils.

Das Ferguson-Team (49 Zähler) behauptete am 20. Spieltag sein Sieben-Punkte-Polster auf Manchester City (42). Für den Meister war Edin Dzeko mit einem Doppelpack (2./5.) der Sieggarant beim 4:3 (2:1)-Sieg bei Norwich City. Außerdem erzwang der einstige Wolfsburger das Eigentor von Norwich-Torwart Mark Bunn (67.).

Auf Platz drei kletterte zumindest bis zum Sonntag Tottenham Hotspur (36 Punkte). Die Spurs-Elf blieb beim 2:1 (0:1)-Auswärtserfolg gegen AFC Sunderland in der vierten Liga-Partie in Serie unbesiegt. Im Duell zweier Deutscher konnte sich Gerhard Tremmel mit Swansea City bei Sascha Riethers kriselndem FC Fulham mit 2:1 (1:0) durchsetzen. Der ehemalige Cottbuser Tremmel bekam im Tor der "Schwäne" aus Wales wieder den Vorzug, nachdem er die zwei Spiele zuvor vom genesenen Stammkeeper Michel Vorm verdrängt worden war.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.