Navigation:
Nürnbergs Torwart Raphael Schäfer kann den Strafstoß nicht parieren.

Nürnbergs Torwart Raphael Schäfer kann den Strafstoß nicht parieren. © Ina Fassbender

Fußball

MSV Duisburg schafft Coup: 1:0 gegen Nürnberg

Drittligist MSV Duisburg hat im DFB-Pokal für eine Überraschung gesorgt und sich eine wichtige Finanzspritze erarbeitet. Die Mannschaft von Trainer Gino Lettieri besiegte den Zweitligisten 1. FC Nürnberg mit 1:0 (1:0).

Duisburg. Durch den Einzug in die zweite Runde kann Duisburg mit garantierten Zusatzeinnahmen von 268 000 Euro planen. Vor 18 108 Zuschauern in der Duisburger Arena war Zlatko Janjic (11. Minute/Foulelfmeter) für den Außenseiter erfolgreich.

Nürnberg musste nach der 1:5-Derbypleite vier Tage zuvor im Zweitliga-Match gegen Greuther Fürth den nächsten Rückschlag verkraften. Die Franken hatten bereits in den beiden vorherigen Jahren jeweils den Einzug in die zweite Pokalrunde verpasst.

Die Duisburger gingen mit Leidenschaft in die Zweikämpfe und erarbeiteten sich die ersten Torchancen. Nach einem Foul an Zlatko Janjic nutzte der MSV-Angreifer den fälligen Strafstoß zur Führung. Noch vor der Pause scheiterte Janjic (36.) aus kurzer Distanz an FCN-Keeper Raphael Schäfer. Gäste-Coach Valérien Ismaël hatte seine Startelf nach dem Fürth-Spiel auf drei Positionen umgestellt, doch die Franken vermieden zunächst das Risiko und blieben lange ungefährlich.

Im zweiten Abschnitt war Nürnberg etwas aktiver, konnte gegen die beherzt agierenden Duisburger aber nichts mehr ausrichten.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.