Navigation:
Alexander Baumjohann hat sich erneut das Kreuzband gerissen.

Alexander Baumjohann hat sich erneut das Kreuzband gerissen. © Maurizio Gambarini

Fußball

Hertha unter Verletzungsschock - Luhukay: "Grausam"

Schock für Hertha BSC: Drei Tage nach Saisonstart muss der Berliner Bundesligist den längerfristigen Ausfall der verletzten Stammspieler Alexander Baumjohann und Sebastian Langkamp verkraften.

Berlin. Kurz nach dem diagnostizierten Kreuzbandriss bei Baumjohann verletzte sich am Dienstag im Training Innenverteidiger Langkamp nach einem Zweikampf mit Julian Schieber am Sprunggelenk. Darüber hinaus muss Ersatztorhüter Marius Gersbeck am Meniskus operiert werden. Zudem muss Spielmacher Ronny wegen eines Muskelfaserriss im linken Hüftbeuger zehn Tage pausieren.

"Das ist grausam, in der gesamten Vorbereitung hatten wir keine Verletzten - so schnell geht das", kommentierte Hertha-Trainer Jos Luhukay die schlechten Nachrichten. Mittelfeldspieler Baumjohann fällt mit gerissenem vorderen Kreuzband im rechten Knie erneut mindestens sechs Monate aus. Der 27-Jährige hatte sich die Verletzung am Mittwoch vergangener Woche im Training zugezogen. Zunächst war nur eine Kreuzbandzerrung diagnostiziert worden.

"Für Alexander, der ein Fußball-Liebhaber ist und sich so viel vorgenommen hatte, ist das natürlich schwer zu verkraften", äußerte Luhukay Mitgefühl. "Alle in unserem Verein bedauern die erneute schwere Verletzung. Er hatte sich gerade wieder herangekämpft", erklärte Vereins-Sprecher Peter Bohmbach. Sebastian Langkamp zog sich eine Außenbandteilruptur und eine knöcherne Randkantenabsprengung im Fersenbein des linken Fußes zu. Er fehlt der Hertha ungefähr vier Wochen.

Die niederschmetternde Diagnose bei Baumjohann hatte unterdessen eine weitere MRT-Untersuchung bei Vereinsarzt Uli Schleicher ergeben. Nach einem Kreuzbandriss im August des Vorjahres im selben Knie war er bereits sieben Monate ausgefallen. Wann und wo Baumjohann operiert wird, soll in Absprache zwischen dem Spieler, den Medizinern und dem Club entschieden werden. Der Verein werde ihn jetzt umfassend unterstützen.

Für Hertha ist allein der erneute langfristige Ausfall des Offensivantreibers Baumjohann, der schon bei Schalke 04, Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern gespielt hat, ein großes Handicap. Luhukay hatte mit dem technisch starken Mittelfeldspieler für die Spielmacherposition geplant. In der Woche nach seiner Einwechslung beim Pokalspiel bei Viktoria Köln (4:2) hatte er sich auf dem Trainingsplatz ohne Einwirkung eines anderen Spielers das Knie verdreht.

Ob der Hauptstadtclub, der bisher sieben neue Spieler für die gerade begonnenen Spielzeit neu verpflichtet hat, noch einmal auf dem Transfermarkt tätig wird, ließen Luhukay und Manager Michael Preetz noch offen. An Nummer eins der Wunschliste stand bisher ein weiterer Stürmer. "Wir müssen das jetzt erstmal sacken lassen", meinte der Trainer.

Für das nächste Bundesliga-Spiel am Samstag bei Bayer Leverkusen fallen neben Baumjohann und Langkamp auch der japanische Neuzugang Genki Haraguchi mit Schulterverletzung und Tolga Cigerci (Rehabilitation nach Fuß-Operation) aus. Kapitän Fabian Lustenberger kam nach monatelanger Verletzungspause zuletzt wie der Schweizer WM-Spieler Valentin Stocker (Trainingsrückstand) im Regionalliga-Team zum Einsatz.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.