Navigation:
Cristiano Ronaldo (M) beschwert sich beim Schiedsrichter, findet aber kein Gehör.

Cristiano Ronaldo (M) beschwert sich beim Schiedsrichter, findet aber kein Gehör. © Yuri Kochetkov

Fußball

Bitter für Ronaldo: Portugiesen verlieren in Russland

Cristiano Ronaldo hat mit seinen Portugiesen einen schweren Dämpfer auf dem Weg zur Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien einstecken müssen. Im Spitzenspiel der Gruppe F kassierte Portugal trotz Phasen der Überlegenheit eine 0:1 (0:1)-Niederlage in Moskau gegen Gastgeber Russland.

Moskau. Den einzigen Treffer der Partie vor fast 70 000 Zuschauern im ausverkauften Luschniki-Stadion erzielte Alexander Kerschakow bereits in der sechsten Minute. Die Russen führen nach ihrem dritten Sieg im dritten Spiel die Tabelle mit neun Punkten an. Portugal bleibt Zweiter, nun aber mit drei Zählern Rückstand. Nur der Gruppenerste löst auf direktem Weg das Ticket für WM-Endrunde 2014.

Ronaldo mühte sich. Dem Superstar von Real Madrid standen aber zumeist gleich zwei Russen im Dauerregen von Moskau auf den Füßen. Zeitweise hatten die Gäste 65 Prozent Ballbesitz, aber Zählbares wollte gegen die Hausherren einfach nicht herausspringen. Die Russen igelten sich vor allem im zweiten Spielabschnitt in der eigenen Hälfte ein, den Portugiesen fehlten allerdings auch die Ideen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.