Navigation:
Lucas Biglia traf für Argentinien zum Sieg.

Lucas Biglia traf für Argentinien zum Sieg. © Mauricio Duenas Castañeda

Fußball

Argentinien schafft ersten WM-Qualifikationssieg

Ecuador siegt und siegt - aber immerhin gewinnen Brasilien und Argentinien ebenfalls in der südamerikanischen WM-Qualifikation.

Barranquilla. Argentinien hat in der Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland mit dem ersten Sieg im vierten Spiel Boden gut gemacht. Trotz des Fehlens von Superstar Lionel Messi besiegte das Team von Trainer Gerardo Martino Gastgeber Kolumbien 1:0 (1:0).

Das einzige Tor bei tropischen Temperaturen in Barranquilla erzielte in einer umkämpften Partie Lucas Biglia von Lazio Rom in der 19. Minute. Zuvor hatte Argentinien zu Hause gegen den Überraschungs-Tabellenführer Ecuador verloren und gegen Brasilien und Paraguay jeweils Unentschieden gespielt. Ecuador führt nach dem 3:1-Sieg in Venezuela, dem vierten Sieg im vierten Spiel (12 Punkte), souverän die Tabelle an - vor Uruguay, Paraguay und Brasilien.

Der fünffache Weltmeister Brasilien kam daheim in Salvador gegen Peru zu einem 3:0-Erfolg. Bayern Münchens Flügelstürmer Douglas Costa erzielte dabei in der 22. Minute das erste Tor. Renato Augusto (57.) und Filipe Luís (76.) erzielten die weiteren Treffer.

Argentiniens WM-Erfolgstrainer von 1978, César Luis Menotti, sagte der Deutschen Presse-Agentur, Ecuador spiele derzeit mit Abstand den besten Fußball in Südamerika und werde sich wohl für die WM qualifizieren. Zweiter ist der zweifache Weltmeister Uruguay, der den Südamerikameister Chile um Bayern-Star Arturo Vidal mit 3:0 besiegte. Bolivien verlor mit 1:2 in Paraguay. Als einziges Team noch ohne Punkt ist Venezuela.

In Südamerika spielen die zehn Mannschaften im Modus jeder gegen jeden die vier Startplätze für die Fußball-WM in Russland aus. Zudem kann sich der Fünfte in einem Duell gegen einen Ozeanien-Vertreter qualifizieren.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige