Navigation:
Nach dem zweiten Einsatz von Bastian Schweinsteiger für Manchester United gabe es ein deutlich positives Echo.

Nach dem zweiten Einsatz von Bastian Schweinsteiger für Manchester United gabe es ein deutlich positives Echo. © Hannah Mckay

Fußball

30-Minuten-Schweinsteiger für Manchester immer wichtiger

Diesmal gab es keinen bösen Sauerkraut-Vergleich. Bastian Schweinsteiger hat bei seinem zweiten 30-Minuten-Einsatz für Manchester United einen deutlichen Formanstieg erkennen lassen und kann auf ein Startelf-Debüt im Playoff-Hinspiel zur Champions League gegen den FC Brügge hoffen.

Manchester. "Für mich waren die 30 Minuten gegen Aston Villa sehr wichtig. So kann ich Schritt für Schritt die 100 Prozent erreichen", sagte Schweinsteiger nach dem 1:0-Sieg des englischen Fußball-Rekordmeisters in Birmingham.

Das Echo auf den zweiten Schweinsteiger-Auftritt in der englischen Presse war deutlich positiver als nach dem Auftakt gegen Tottenham, als dem Ex-Münchner mit der Wucht der Klischees zu viel sommerlicher Sauerkraut-Konsum unterstellt worden war. "Schweinsteiger ist noch nicht fit. Aber er zeigte in der halben Stunde, warum van Gaal so scharf auf seine Verpflichtung war", schrieb die Zeitung "Manchester Evening News".

Schweinsteiger brachte tatsächlich mehr Struktur ins Spiel der Red Devils, verteilte klug die Bälle und führte Regie. Zwar lag ManUnited bei der Einwechslung des Kapitäns der deutschen Nationalmannschaft wie in der Vorwoche schon mit 1:0 vorn, doch die bessere Mannschaft war man nicht. "Sie hatten keine Kontrolle, bis Schweinsteiger kam", erklärte die "Manchester Evening News" und ergänzte: "Wenn er fit bleibt und um die 40 Spiele machen kann, ist er mit seiner Ablöse von 14 Millionen Pfund (rund 18 Millionen Euro) ein echtes Schnäppchen."

Die Frage bleibt allerdings: Wann ist der achtfache deutsche Meister bereit für die Startelf? Bereits vor dem zweiten Spieltag kündigte der Profi beim Vereinssender MUTV an: "Ich hoffe, dass ich nächste Woche 100 Prozent fit sein werde" - also am Dienstag gegen Brügge? Im eigenen Stadion trifft United auf den belgischen Vizemeister. "Ich freue mich darauf und mag die Abendspiele. Im Old Trafford wird sicherlich eine besondere Atmosphäre herrschen", sagte Schweinsteiger.

Weiterhin voll des Lobes ist er über seinen neuen Club. "Wir haben eine gute Stimmung in der Kabine. Es werden viele Späße gemacht. Aber das Wichtigste bleibt: Wir sind ein Team. Wir arbeiten zusammen, wollen uns weiter verbessern und werden auf die nächste Ebene kommen", wird Schweinsteiger in der englischen Zeitung "The Sun" zitiert. Nach dem 1:0-Sieg bei Aston Villa twitterte er ein Foto mit dem Torschützen Adnan Januzaj. "Selfie with our scorer." Auch außerhalb des Platzes scheint sich der Routinier wohl zu fühlen. "Es gibt nette Restaurants und auch schönes Wetter. Das war die größte Überraschung", sagte Schweinsteiger.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige