Navigation:
Der SC Paderborn 07 besiegte Eintracht Frankfurt mit 3:1.

Der SC Paderborn sorgt in der Bundesliga weiter für Furore und begeistert seine Fans. Der Aufsteiger aus Ostwestfalen feierte mit dem 3:1 (0:0) gegen Eintracht Frankfurt bereits den dritten Saisonsieg und kletterte auf den siebten Tabellenplatz.

Frankfurts Haris Seferovic war nach Spielende bedient.

Der Hamburger SV hat seinen Heimfluch auch gegen Bayern-Verfolger 1899 Hoffenheim nicht beenden können und steckt nach dem 1:1 (1:1) in der Abstiegszone der Bundesliga fest.

Der HSV kam gegen Hoffenheim nicht über ein 1:1 hinaus.

Gut gespielt, aber wieder kein Heimsieg: Die Bundesliga-Profis des Hamburger SV mussten von ihrem Trainer Josef Zinnbauer aufgebaut werden. "Die Mannschaft hat wieder einen Schritt nach vorn gemacht, immerhin ist Hoffenheim die beste Kontermannschaft der Bundesliga", sagte Zinnbauer nach dem 1:1 (1:1) gegen Bayern-Verfolger 1899 Hoffenheim.

Der FC Ingolstadt 04 bleibt Spitzenreiter der 2. Liga.

Der FC Ingolstadt setzt seinen Höhenflug mit einem Rekord fort - und die Verfolger verlieren den Anschluss. Durch das 1:0 beim FSV Frankfurt blieb der Tabellenführer als erstes Team in der Historie der 2. Fußball-Bundesliga zum 18. Mal nacheinander auswärts ungeschlagen.

Der Auftritt von Werder Bremen beim FC Bayern war nicht bundesligatauglich.

Nach einem besseren Anschwitzen freuten sich die Bayern um den neuen Torjäger Philipp Lahm auf echte Gegner und eine Audienz beim Papst. Auf Robin Dutt wartet dagegen ein Endspiel - auch wenn Werder Bremens Geschäftsführer Thomas Eichin die Devise "Sieg oder flieg" nicht bestätigen wollte.

Hakan Calhanoglu wurde nach einem Spiel im Jahr 2013 mit einer Waffe bedroht.

Hakan Calhanoglu hat in einem TV-Auftritt erstmals über seine Angst während eines dramatischen Vorfalls mit Gökhan Töre beim türkischen Fußball-Nationalteam berichtet.

Lionel Messi kann im Clásico den Uralt-Rekord von Telmo Zarra knacken.

Mit Volldampf zum Clásico: Spaniens Fußballgiganten Real Madrid und FC Barcelona sind eine Woche vor ihrem Schlagerspiel auf Rekordjagd. Barça-Star Lionel Messi erzielte beim 3:0-Sieg der Katalanen gegen den Aufsteiger SD Eibar sein 250. Tor in der Primera División.

BVB-Trainer Jürgen Klopp war über das Spiel seiner Mannschaft sehr verärgert.

Die Lage bei Borussia Dortmund wird brenzlig. Nach dem bitteren 1:2 bei Aufsteiger 1. FC Köln verschärft sich der Ton in der bislang harmonischen BVB-Welt. "Sogenannte Führungsspieler machen kapitale Böcke", wetterte Manager Michael Zorc.

Die Gladbacher sind weiterhin ungeschlagen in der Bundesliga.

Gnadenlose Effizienz und die beeindruckende Erfolgsserie ließen selbst Max Eberl in Gedanken an die große Historie von Borussia Mönchengladbach schwelgen. Ausgerechnet eine Woche vor dem Duell mit Bayern München untermauerte die Borussia ihre Topform und verwandelt die Partie mit dem Rekordmeister zu einem Gipfeltreffen wie einst in den 1970er Jahren.

Der AS Rom gewann souverän mit 3:0 (3:0) gegen Chievo Verona.

Der AS Rom hat sich mit einem Sieg auf das Champions-League-Duell mit dem FC Bayern München eingestimmt und den Rückstand auf Tabellenführer Juventus Turin verkürzt.

Barça hat noch kein Gegentor in der spanischen Fußball-Meisterschaft kassiert.

Cristiano Ronaldo hat Real Madrid zum nächsten Kantersieg in der spanischen Fußball-Liga geführt und selbst einen 71 Jahre alten Rekord gebrochen. Widersacher Lionel Messi brachte sich mit seinem insgesamt 250. Tor in der Primera Division für eine andere Bestmarke in Position und den Clásico zwischen den beiden Erzrivalen in einer Woche in Madrid in Stimmung.

Jonas Hofmann hatte die Mainzer in der 20. Minute mit 1:0 in Führung geschossen.

Glück im Unglück für Jonas Hofmann: Den von allen gefürchteten Kreuzbandriss hat sich die Leihgabe von Borussia Dortmund im Trikot des FSV Mainz 05 beim 2:1 (2:0) in der Fußball-Bundesliga gegen den FC Augsburg nicht zugezogen.

1 2 3 4 ... 590
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige