Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Tierheim bekommt Futterspende
Region Wunstorf Nachrichten Tierheim bekommt Futterspende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.12.2017
Tierheim-Geschäftsführer Horst Rode (links) freut sich über die Futterspende von Matthias Lübker, Leiter der Tier-Total-Filiale. Quelle: Sven Sokoll
Anzeige
Klein Heidorn

 Über eine Futterspende für das Tierheim konnte Geschäftsführer Horst Rode sich am Donnerstag freuen: Zwei Paletten vorwiegend mit Katzennahrung, etwa 4000 Portionen, hatte er durch die Vermittlung von Matthias Lübker erhalten, der den Fachmarkt Tier Total an der Hagenburger Straße leitet. Dieser hatte sich bei seinen Lieferanten um Geschenke für seine Kunden bemüht und hörte dabei von den Paletten, die bei der Firma Sagaflor in Kassel standen. Die Verpackung entspricht nicht mehr dem aktuellen Stand, doch der Inhalt ist noch lange haltbar. „Da kamen wir auf die Idee, dann lieber alles dem Heim zu spenden“, sagt Lübker.

Im Moment hat das Heim rund 40 Katzen bei sich untergebracht, das ist ein eher niedriger Stand. „Wir müssen beim Essen allerdings häufig wechseln, weil die Katzen sich sonst zu sehr an eine Nahrung gewöhnen und nur noch diese wollen“, berichtete Rode. 

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In seinem Grußwort zu Weihnachten und zum Jahreswechsel hat Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt sich stabile Verhältnisse gewünscht. Eine wichtige Nachricht für Wunstorf sei die nahende Nordumgehung.

25.12.2017

Überall sind die Zeichen der Liebe, rote Plastikherzen, derzeit in der Wunstorfer Innenstadt zu finden. Geworfen wurden sie nach einer Trauung vor dem Standesamt und einfach zurückgelassen.

24.12.2017

Die Frauenberatung am Alten Markt verzeichnet in der Adventszeit eine erhöhte Nachfrage. Der Verein Frauen für Frauen hat außerdem sein Jahresprogramm für 2018 vorgelegt.

24.12.2017
Anzeige