Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Modedesigner greifen alte Trachten auf
Region Wunstorf Nachrichten Modedesigner greifen alte Trachten auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 31.05.2018
Modenschau in der Leinenfabrik Seegers: Schaumburger Landschaft und Hochschule Hannover präsentieren Gästeführer-Outfits, die an Schaumburger Trachten angelehnt sind. Quelle: Kathrin Götze
Steinhude

Kein Projekt ohne passende Wortspiel: „neu beTrachten“, nennen Schaumburger Landschaft und Hochschule Hannover das Vorhaben, das jetzt in einer Präsentation mit Modenschau gipfelte: Es ging darum, die Schaumburger Gästeführer, weiblich wie männlich, mit neuen, praktischen Outfits auszustatten, die sich an alte Trachten aus dem Schaumburger Land anlehnen.

Dabei war die Steinhuder Leinenfabrik Seegers mit im Boot, denn der traditionsreiche Betrieb beschäftigt sich schon lange mit alt hergebrachten Mustern, die beispielsweise zu moderner Tisch- und Bettwäsche verarbeitet werden. Aus dem neuen Jacquard-Stoff mit zarten Ranken-Ornamenten, die auch das Schaumburger Nesselblatt aufgreifen, gibt es bei Seegers jetzt auch Beuteltaschen zu kaufen. Die Metalltreppe in der stilecht renovierten Verkaufshalle an der Bleichenstraße erwies sich als hervorragender Laufsteg.

Modenschau in der Leinenfabrik Seegers: Julia Eschment hat die neuen Trachten für die Gästeführer designt. Quelle: Kathrin Götze

Statt der allzu voluminösen Schnitte alter Zeit hat Designerin Julia Eschment nun meist Praktisches, gradliniges gewählt. Allerdings sind viele der Teile imstande, mitzuwachsen, bergen Falten und Knöpfe, die sie zu dauerhaften Begleitern machen.

Modenschau in der Leinenfabrik Seegers: Manuela Kretschmer zeigt die zahlreichen Unterröcke ihrer Originaltracht. Quelle: Kathrin Götze

Nach dem gleichen Prinzip ist auch die alte Lavesloher Kirchgangstracht gefertigt, in der Manuela Kretschmer zur Modenschau gekommen ist. Die Vorsitzende des Landestrachtenverbands Niedersachsen zeigt die Falten, in die ihr Kleid an der Hüfte gelegt ist, und deren Abnäher ausgelassen werden konnten, wenn die Trägerin dicker wurde. Oder die Schichten unter dem Kleid: Zahlreiche dick wattierte Unterröcke wurden verwendet, um die Trägerin zu wärmen und die Masse an Stoff auszufüllen, die Reichtum zur Schau stellen sollte.

Modenschau in der Leinenfabrik Seegers: Schaumburger Landschaft und Hochschule für angewandte Wissenschaft Hannover präsentieren Gästeführer-Outfits, die an Schaumburger Trachten angelehnt sind. Quelle: Kathrin Götze

Hochwertig, aber keinesfalls protzig ist die neue Kollektion geworden. „Uns war auch der Gedanke der Nachhaltigkeit wichtig, das, was man heute vielfach ,Slow Fashion’ nennt“, sagte Hochschulprofessorin Martina Glomb, die das Projekt gemeinsam mit Lu Seegers von der Schaumburgischen Landschaft leitet. Ob sich viele der Gästeführer tatsächlich das neue Outfit leisten werden, sei allerdings noch fraglich, sagte Geschäftsführerin Seegers noch. Über Verkaufsmöglichkeiten darüber hinaus verhandle man aktuell, berichtet sie.

Modenschau in der Leinenfabrik Seegers: Heinrich Dormann zeigt das knallrot gestickte Nesselblatt auf seiner Gesäßtasche. Quelle: Kathrin Götze

Henning Dohrmann jedenfalls, ehrenamtlich tätiger Denkmalpädagoge aus Horsten bei Bad Nenndorf, ist begeistert von der geräumigen Umhängetasche, die ihm die Designer für seinen Auftritt als Model verpasst haben. Überdies muss er immer wieder sein locker fallendes Hemd über der Hose lüpfen, um bevorzugt Damen das knallrote gestickte Nesselblatt auf der Gesäßtasche seiner jeans-ähnlichen Leinenhose zu präsentieren.

Tragbares Designerstück: Stefanie Engel (links) und Sabine Meyer von der Schaumburgischen Landschaft tragen Che Guevara mit Schleifenhaube. Quelle: Kathrin Götze

Am Abend erhältlich war ein graues T-Shirt, auf dem das ikonische Porträt des argentinisch-kubanischen Revolutionsführers Che Guevara prangt – statt des Baretts trägt er eine Schaumburger Schleifenhaube auf dem Kopf. Wer Interesse an der Kollektion hat, erhält Auskunft bei der Schaumburger Landschaft, Schlossplatz 5, 31675 Bückeburg, Telefon (05722) 95660, E-Mail: info@SchaumburgerLandschaft.de.

Von Kathrin Götze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch 2019 gibt die SPD einen Kalender heraus. Unter dem Motto „Mit dem Fahrrad in und um Wunstorf unterwegs“ können Hobbyfotografen wieder zur Kamera greifen. Einsendeschluss ist Donnerstag, 5. Juli.

31.05.2018

Offenbar ausgelöst durch Reparaturarbeiten ist einer von drei Wasserwerten im Naturerlebnisbad Luthe erhöht. Das Bad darf vorläufig nicht genutzt werden.

31.05.2018

Andreas Lange, Stadtradel-Star 2017, will es wieder wissen: Drei Wochen lang verzichtet der Luther auf sein Auto. Am Montagvormittag übergab er den Schlüssel an Klimaschutzmanagerin Karina Lehmann.

31.05.2018