Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Lions legen ersten Adventskalender auf
Region Wunstorf Nachrichten Lions legen ersten Adventskalender auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 08.10.2018
Nach dem Vorbild anderer Lions-Clubs soll auch am Steinhuder Meer ein eigener Adventskalender verkauft werden. Quelle: Polley
Wunstorf

Der Lions-Club Steinhuder Meer legt erstmals einen Adventskalender auf, von dem gemeinnützige Einrichtungen ebenso profitieren werden wie die Gewinner der mehr als 280 Preise. Insgesamt haben diese einen Wert von mehr als 25.000 Euro. Der Erlös aus dem Kalenderverkauf soll vollständig für die sozialen Zwecke genutzt werden, versprechen die Organisatoren. Die Resonanz scheint groß zu werden, denn die Lions haben schon mehr als 600 Vorbestellungen vorliegen.

Insgesamt 4000 Exemplare will der Verein drucken lassen und ab Ende Oktober zu einem Preis von 5 Euro verkaufen. Unterstützen wollen die Lions Projekte in der Jugendförderung und in der Integration. Außerdem will der Verein aus dem Topf unbürokratische finanzielle Hilfen für Bedürftige in Wunstorf und Umgebung möglich machen.

Hinter den 24 Türen des Adventskalenders werden sich verschiedene Preise verbergen, die Lions-Mitglieder und weitere Sponsoren gestiftet haben. Dazu zählen unter anderem Einkaufsgutscheine, Sachpreise wie Schmuck und Uhren sowie VIP-Tickets für einen Stadionbesuch bei Hannover 96 im Wert von 700 Euro. Im Internet und in dieser Zeitung werden dann täglich die Nummern der Gewinner veröffentlicht, die die Käufer mit der Zahl auf ihrem Kalender vergleichen können.

Der Kalender soll in zahlreichen Verkaufsstellen in Wunstorf und Umgebung angeboten werden. Jeder Interessierte darf so viele Kalender kaufen, wie er möchte.

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Barnefeldstraße in Kolenfeld ist in der Nacht zu Montag ein VW Tiguan verschwunden. Die Polizei gibt den Wert mit 20.000 Euro an.

08.10.2018

Beim geplanten Bau von zwei Mehrfamilienhäusern auf dem früheren Sölter-Gelände haben Nachbarn Bedenken angemeldet. Daraufhin ist die Grenze zu ihnen jetzt neu gestaltet worden.

08.10.2018

Vermarkter setzen Vorgaben des Rates um: Im Neubaugebiet am südlichen Rand der Kernstadt sollen nicht nur Einfamilienhäuser gebaut werden.

11.10.2018