Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Forensik besteht seit 20 Jahren
Region Wunstorf Nachrichten Forensik besteht seit 20 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 24.09.2018
Sie nehmen an der Jubiläumstagung teil: Chefarzt Andreas Tänzer, Hannelore Ehrenreich (Göttingen), Ingo Schäfer (Hamburg), Ärztlicher Direktor Marcel Sieberer. Quelle: Klinikum Region Hannover
Wunstorf

Seit 20 Jahren besteht die Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie bei der KRH-Psychiatrie Wunstorf. Dieses Jubiläum ist mit einer Fachtagung unter dem Titel „Neue Erkenntnisse?!“ mit vielen Experten begangen worden.

Die Klinik unter der Leitung von Chefarzt Andreas Tänzer hat 100 stationäre Behandlungsplätze und eine Ambulanz und richtet sich vor allem an psychisch kranke Straftäter, für die ein Gericht Maßregelvollzug angeordnet hat. In der Ambulanz wird dann die Nachsorge für die Patienten betrieben. Der Ärztliche Direktor Marcel Sieberer dankte dem Team für seine Arbeit, das im Spannungsfeld „widersprüchlicher gesellschaftlicher Erwartungen“ erfolge, wobei die Patienten als Straftäter und Kranke doppelt stigmatisiert würden.

Chefarzt Tänzer betonte, dass seine Klinik sozialpsychiatrisch ausgerichtet sei und auch eng mit dem entsprechenden Verbund in der Region kooperiere. Dabei hätten sich Rahmenbedingungen in der Gesellschaft in den vergangenen Jahr gewandelt. Um Sicherheit zu erreichen, müsse im Maßregelvollzug aber weiterhin differenziert therapiert werden, damit die Patienten ihr Verhalten wirksam ändern.

Hannelore Ehrenreich vom Max-Planck-Institut für Experimentelle Medizin in Göttingen stellte den 150 Zuhörern in einem Vortrag eine Studie unter bisher 2000 Patienten vor, bei der Ursachen und Auslöser schizophrener Erkrankungen untersucht werden. Dabei zeigt sich, dass extreme Erlebnisse in der Jugend wie Missbrauch, Drogenkonsum, Flucht oder auch Leben in der Großstadt das Risiko für spätere kriminelle Handlungen ansteigen lassen.

Tänzer und Sieberer freuten sich über die große Resonanz auf die Tagung, bei der neben hiesigen Spezialisten auch Gäste aus Hamburg und Lüneburg Vorträge hielten.

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Familienkonzert ist das Detmolder Kammerorchester zu Gast. „Was für ein (Musik-) Theater!“ heißt es am Sonntag, 4. November, im Stadttheater. Der Kartenvorverkauf startet am 24. September.

24.09.2018

Die AfD-Fraktion im Rat hat zu den Haushaltsberatungen beantragt, die Straßenausbaubeiträge nicht mehr zu erheben. Statt dessen soll die Grundsteuer angehoben werden.

24.09.2018
Nachrichten Wunstorf/Neustadt/Garbsen/Seelze - Moorbrand: Ablösung kommt Dienstag

Die 139 Feuerwehrleute aus Wunstorf, Neustadt und Garbsen haben sich beim Moorbrand vor allem um die Wasserversorgung zu kümmern. Das THW Wunstorf wird vorerst weiter im Einsatz bleiben.

26.09.2018