Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hölty-Theatergruppe experimentiert mit Identitäten
Region Wunstorf Nachrichten Hölty-Theatergruppe experimentiert mit Identitäten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:27 02.06.2018
Die Funk'N'Theater-AG des Hölty hat ein neues starkes Stück entwickelt: Dabei schlüpfen die 16- bis 18-jährigen Schüler in unterschiedliche Rollen und setzen sich dabei mit dem Thema Geschlechterrollen auseinander. Quelle: Christiane Wortmann
Wunstorf

Die Botschaft, die das neue Stück der Hölty-Theater-AG aussendet, ist deutlich. Nimm dich an wie du bist, liebe dich selbst, lebe deinen Traum oder auch „Anders rum ist nicht verkehrt“. Bei der ersten Vorstellung am Dienstagabend blieben im Stadttheater nur wenige Plätze frei. Was die 16- bis 18-jährigen Jungen und Mädchen ihrem Publikum boten, war beeindruckend. Die Szenencollage zum Thema Geschlechterrollen bestach mit ausdrucksstarkem Spiel, intelligenten Texten und getanzten Identitäten. Ein starkes, neues Stück, das die Jugendlichen selbst entwickelt und unter der Leitung von Inta Funkner und Coach Carmen Waack auf die Bühne gebracht haben.

Die Protagonisten setzen sich mit herkömmlichen Rollenmustern auseinander und verdeutlichen in ihrem Spiel, dass Identitätsfindung ein kontinuierlicher Prozess ist. Von der Geburt bis zum Tod entwickelten sich Möglichkeiten, Klischees und Grenzen. Wichtig sei, sind sich die Jungschauspieler einig, dass die Menschen in ihren Charakteren aufgingen, und die Freiheit nutzten, so zu sein, wie sie sein möchten. Die Botschaft und da mutige Spiel ihrer Schulkollegen, auch mal als Schwule oder Lesben, kam beim überwiegend jugendlichen Publikum an. Es verfolgte gebannt das einstündige Schauspiel auf der Bühne und spendete anschließend den großen verdienten Applaus. Zur Vorbereitung des Stückes haben die Schüler während der Probenarbeiten anonym einen persönlichen Text zu ihrem Körpergefühl verfasst. Das sei manchmal auch sehr entblößend gewesen, stellte die 18-jährige Mia fest.

Mit ihrer Produktion wird die Hölty-Theater-Gruppe auch an der 40. Ausgabe des Schul- und Jugendamateurfestivals „Jugend spielt für Jugend“ im Juni im Ballhof teilnehmen. Das Festival steht unter dem Motto „40 Ways of Make the World More Attractive“ und ist interntional, teilte Sprecherin Christine Kolanus mit. Am Mittwoch, 30. Mai, ist das Stück außerdem erneut ab 19 Uhr im Stadttheater zu sehen, Eintritt 2,50 Euro.

Von Christiane Wortmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um den Kindern eine bessere Umgebung für den Spracherwerb zu bieten, haben die katholischen Kitas an der Frankestraße und an der Amtsstraße an einem Programm der Region teilgenommen – als erste.

02.06.2018

Der frühere Baureferatsleiter Andreas Varnholt hat sich als Schiedsmann für die Kernstadt beworben. Für Luthe, Blumenau und Kolenfeld hat sich kein Kandidat gefunden.

01.06.2018

In Wunstorf stehen drei tolle Tage an. Die Wunstorfer feiern ihr städtisches Schützenfest und die Vereine damit ihre Könige. Der Kinderumzug am Freitag, 1. Juni, darf nicht fehlen. Los geht es um 14 Uhr.

01.06.2018