Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Forum Stadtkirche besucht Dammann-Stiftung
Region Wunstorf Nachrichten Forum Stadtkirche besucht Dammann-Stiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 02.04.2018
Die Delegation des Forums Stadtkirche Wunstorf trifft in Hildesheim Thomas Schlichting, Geschäftsführer der Dammann-Stiftung (Zweiter von rechts). Quelle: privat
Anzeige
Wunstorf

 Der Vorstand des Forums Stadtkirche hat bei einem Besuch in Hildesheim Möglichkeiten ausgelotet, mit der dort ansässigen Heinrich-Dammann-Stiftung zusammenzuarbeiten. Eingeladen hatte der Stiftungs-Geschäftsführer Thomas Schlichting, der zuvor als Diakon in Wunstorf tätig gewesen war.

Schlichting stellte die 1991 gegründete Stiftung vor, die vor allem Jugendprojekte der evangelisch-lutherischen Landeskirche fördert, aber auch außerhalb der Kirche tätig ist. Dabei soll vor allem die Partizipation unterstützt werden, Jugendliche also Anreize bekommen, sich an den gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen. Da das Forum Stadtkirche sich in seinem Programm neben der Kultur auch Soziales und Politik vorgenommen hat, wurde bei dem Treffen schon über gemeinsame Projekte beraten. Die Stiftung sei dazu zumindest bereit, wie der Pressesprecher des Forums Andreas Varnholt anschließend berichtete.

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zeugen haben einen 30-Jährigen in der Nacht zu Karfreitag beobachtet, wie er mit einer Axt in der Hand einen Baum auf dem Grünstreifen am früheren Freibad fällen wollte.

02.04.2018

Schon seit 2006 gibt Geshe Yonten vom Tibetanischen Zentrum in Steinhude Einblicke in seine Kultur. Am Mittwochabend hat er gemeinsam mit Heinz Müller vom Verkehrsverein die 13. Ausstellung eröffnet.

01.04.2018

 Pünktlich zum Osterfest schickt Regiobus wieder den Fahrradbus auf die Strecke rund um das Steinhuder Meer. Die Akzeptanz des Serviceangebotes ist groß. 2017 wurden 6000 Fahrräder befördert.

01.04.2018
Anzeige