Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Historisches Rathausfenster soll künftig leuchten
Region Wunstorf Nachrichten Historisches Rathausfenster soll künftig leuchten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 10.12.2017
Das Fenster des Ratssaals mit den Ortswappen soll demnächst beleuchtet werden. Quelle: Rita Nandy
Anzeige
Wunstorf

 “Mehr Licht“, soll schon Goethe gesagt haben: Mit der Anregung, das prächtige Fenster des Ratssaals zu beleuchten, haben die Ideengeber offene Türen eingerannt. Zwei von ihnen sind Ortsbürgermeister Thomas Silbermann und der Ex-Ratsherr Johannes Grobelny. „Ja, das wollen wir beleuchten“, kündigt Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt nun voll Freude an. Der Auftrag sei bereits vergeben. 

Damit soll das Fenster mit den Wappen der Wunstorfer Ortsteile künftig nicht nur an Weihnachten erstrahlen. „Dann wirkt die Südstraße nicht mehr so dunkel“, sagt Eberhardt. Er hoffe, dass der Auftrag noch bis Jahresende ausgeführt wird. Grobelny bezeichnete eine Beleuchtung als ein Stück Werbung für die Stadt – aus diesem Grund habe er  das Gespräch mit dem Bürgermeister gesucht.

Von Rita Nandy

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Kindertheater Wackelzahn gastierte mit dem Märchenklassiker „Aschenputtel“ im Stadttheater. Der Kulturring freute sich am Vormittag über 1100 Kinder aus der Region und einer gut besuchten Nachmittagsveranstaltung.

10.12.2017

Nach dem Ende der Ära Transall auf dem Fliegerhorst ist jetzt auch der letzte technische Lehrgang für diesen Flugzeugtyp abgeschlossen worden. Die Bundeswehr hat das mit einem Appell gewürdigt.

09.12.2017

Der Erlös aus einem Punschabend von Zahnärzten und Medizinern des Medicums geht an das Projekt Kurze Wege. Die 750 Euro sollen in die pädagogische Arbeit der Jugendeinrichtung fließen.

09.12.2017
Anzeige