Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Camerata Calenberg spielt Erstaufführung
Region Wunstorf Nachrichten Camerata Calenberg spielt Erstaufführung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:42 03.06.2018
Die Camerata Calenberg gastiert in Wunstorf. Quelle: Franke
Anzeige
Wunstorf

Einige Jahre nach dem letzten Gastspiel musiziert die Camerata Calenberg am Sonntag, 3. Juni, in der Neuapostolischen Kirche in Wunstorf. Wie der musikalische Leiter Reinhard Plate mitteilt, ist die Kirche nicht nur besonders hell und freundlich, sondern Umbauten hätten zuletzt auch noch den Klang ihr verbessert.

Gemeinsam mit Dieter Neuhäuser ist Plate in dem Ensemble für die Flötentöne zuständig, weitere Solisten sind Camelia Aurora Bogdan und Angela Peccorino (Gesang), Ute Poschmann (Violoncello) und Winfried Hummel (Harfe). Die Musiker lassen Stücke aus verschiedenen Epochen erklingen, so eine Händel-Arie und das Londoner Trio von Joseph Haydn. „Vier Stücke für Flöte und Harfe von Gabriel Fauré lassen an das zarte Farbenspiel junger Frühlingsblumen denken“, verpricht Plate.

Die Teilnehmer dürfen sich aber auch auf eine Erstaufführung freuen. Ein Kantate des Rintelner Organisten Matthias Müller, der in der Zeit Mozarts lebte, ist wiederentdeckt worden, und die Camerata Calenberg will sie erklingen lassen. Der Komponist hatte sie seinerzeit dem Flötenvirtuosen Friedrich Louis Dûlon gewidmet, der schon früh sein Augenlicht verloren hatte.

Das Konzert in der Neuapostolischen Kirche in Wunstorf, Hagenburger Straße 14, beginnt am Sonntag, 3. Juni, um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Musical-Reihe an der Otto-Hahn-Schule wird fortgesetzt. Acht- bis Zehntklässler proben für die Premiere von Mamma Mia am Freitag, 8. Juni, in der Aula der Schule.

03.06.2018

Die archäologischen Untersuchungen während des Ausbaus der Schloßstraße haben noch nicht begonnen. Die Heimatvereine sind unterdessen unzufrieden, wie die Stadt auf ihre Kritik reagiert hat.

03.06.2018

Der Ortsrat Wunstorf hat sich im Mehrgenerationenhaus Haus der Vielfalt an der Bäckerstraße umgesehen, dessen Träger eine neue Nachbarschaft zum Ziel haben.

03.06.2018
Anzeige