Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bauverein Wunstorf feiert Abrissparty
Region Wunstorf Nachrichten Bauverein Wunstorf feiert Abrissparty
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.11.2018
Michael Nahrstedt vom Vorstand des Wunstorfer Bauverein gibt den Startschuss für den Abriss der Gebäude Sudermannstraße 2 - 8 /Neustädter Straße 30. Unterstützt wird er dabei von Baggerfahrer Andreas Engels. Quelle: Rita Nandy
Wunstorf

Vorsichtig gräbt sich nach mehreren Versuchen die Baggerschaufel in die Regenrinne. In der Fahrerkabine sitzt kein Profi, sondern Michael Nahrstedt vom Vorstand des Bauvereins Wunstorf. Damit gab er, gemeinsam mit seiner Vorstandskollegin Kathrin Tietz, am Freitagmittag den Startschuss zum Abriss der Häuser an der Sudermannstraße/Neustädter Straße 30. „Ich habe es mir nicht so herausfordernd vorgestellt“, gibt Nahrstedt zu. Die Steuerung der Schaufel sei recht schwierig gewesen.

Ein Balken am Haus an der Neustädter Straße erinnert daran, dass dort einmal die Verwaltung des Wunstorfer Bauvereins zuhause war. Quelle: Rita Nandy

Für Baggerfahrer Andreas Engels von der Firma A und S Betondemontage aus Lehrte ist der Abriss keine Herausforderung. Wenn alles nach Plan verläuft, dürfte der Abriss des Hauses in einer Woche erledigt sein. Sämtliche Gebäude mit 17 Wohnungen, die in den fünfziger Jahren gebaut wurden, sollen bis Mitte Dezember entfernt sein. Anschließend sollen auf dem 5000 Quadratmeter großem Areal Mietwohnungen für den Bestand der Genossenschaft entstehen. Auch sei vorgesehen, dass die Verwaltung in den Neubau zieht. „Das wäre ein Stück weit zurück zu den Wurzeln“, sagt Nahrstedt. Die Inschrift eines Balken an der Neustädter Straße erinnert daran, dass der Bauverein dort einmal beheimatet war. In seiner Ansprache stellte das Vorstandsmitglied die Frage, ob es erlaubt sei, Gebäude abzureißen, die Menschen jahrelang ein Zuhause boten? „Ja. Es ist der Start für was Schönes und Neues.“

Die Häuser mussten abrissen werden, weil eine dringend notwendige Modernisierung sich wirtschaftlich nicht rentiert hätte. Was genau entsteht, sei noch nicht entschieden. „Die Neubebauung ist noch in der Abstimmungs- und Planungsphase.“ Vorgesehen seien jedoch größtenteils barrierearme, energetisch optimierte Gebäude, die den heutigen Ansprüchen entsprechen. Die Mitglieder des Ortsrats Wunstorf sollen auf ihrer Sitzung am Mittwoch, 21. November, ab 18 Uhr im Rathaus dem ersten Schritt der Bauplanung zustimmen.

Von Rita Nandy

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für rund zwei Wochen war die Glocke der Corvinuskirche in Wunstorf defekt. Nach einer Reparatur in dieser Woche läutet sie nun wieder zu den gewohnten Zeiten.

09.11.2018

Die FDP-Fraktion hat vor der Haushaltsklauser der Mehrheitgruppe Verkehrsfragen und die Digitalisierung als ihre Schwerpunkte definiert.

09.11.2018

Ein Fahrradfahrer hat im Luther Forst eine Liebespuppe aus Silikon gefunden. Er hielt sie allerdings im ersten Schreck für eine Leiche. Daraufhin alarmierte er die Polizei.

09.11.2018