Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Vorweihnachtliches Backen in der K21
Region Wunstorf Nachrichten Vorweihnachtliches Backen in der K21
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 07.12.2017
Kekse backen in der Wunstorfer K21: Stolz bringt Miriam das Blech in die Küche. Quelle: Mirko Bartels
Anzeige
Wunstorf

 Plätzchen und Kekse gehören für viele von uns zu den ganz normalen Dingen der vorweihnachtlichen Zeit. Ob vom Discounter oder aus der Feinkostabteilung - das süße Gebäck ziert viele Tische und lädt immer wieder zu einer kleinen Sünde ein.

"Es gibt leider viele Menschen, bei denen fehlt das Geld sogar für die Zutaten. Sie können noch nicht einmal selber backen, wenn sie es wollen", sagt Nadine Wolf. Grund genug für die junge Frau zusammen mir vielen anderen Gemeindegliedern der K21 und tatkräftig unterstützt durch die Wunstorfer Tafel zu einem gemeinsamen Backen in die Räume der Kirche einzuladen. "Wir haben Zusagen für 25 Kinder bekommen", berichtet Ursula Jungbluth, Vorstandsmitglied der Tafel. 

Bereits im vergangenen Jahr habe man über eine solche Aktion nachgedacht, konnte diese dann aber zeitlich nicht umsetzen. "Wie haben statt dessen Tüten gepackt", erklärt Wolf. In denen seien Zutaten gewesen. Die habe man über die Tafel verteilt. In diesem Jahr läuft es anders. Ausstechformen und Nudelhölzer liegen bereit. Der Backofen ist angeheizt. Wenn auch der Anfang etwas schleppend ist. Die Zutaten – finanziert durch Spenden der Mitglieder - stehen bereit.  Schließlich gibt es an den Tischen kein Halten mehr. Da wird geknetet und ausgestochen, gerollt und verziert.  Ein Blech nach dem anderen wandert in die heiße Röhre. Nicht allen bunten Plätzchen blieb dann noch die Zeit zum Abkühlen. Einige der Zuckerbäcker konnten der süßen Versuchung einfach nicht widerstehen und griffen lieber sofort zu.

Von Mirko Bartels

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Dauerregen hat den Veranstaltern des Weihnachtmarktes in Kolenfeld einen verhaltenen Auftakt beschert. Dennoch herrschte gute Stimmung unter den Ausstellern, zu denen erstmals neben den Vereinen auch private Händler gehörten.

06.12.2017

Der Weihnachtsmarkt hat am Wochenende für viel Trubel auf dem Schulhof in Klein Heidorn gesorgt. Die Veranstalter lockten mit einer familiären und gemütlichen Atmosphäre und der Nikolaus  wurde vor allem von den kleinen Besuchern belagert.

06.12.2017

Mit Fackeln haben sich rund 100 Wanderlustige zum Schloss Bokeloh auf den Weg gemacht. Der Umzug fand im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders statt. Gerade die jungen Besucher hatten ihren Spaß mit den Fackeln.

06.12.2017
Anzeige