Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kunsthandwerk mit Bumerangs und Kräutereis
Region Wunstorf Nachrichten Kunsthandwerk mit Bumerangs und Kräutereis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 01.08.2018
Steinhuder Kunsthandwerkermarkt: Bei Hans-Joachim Köppen klingelt es gewaltig. Im Hintergrund seine Frau Burgis, die die Filztaschen für die Klingeln anfertigt. Quelle: Rita Nandy
Steinhude

Für Liebhaber von einzigartigem Kunsthandwerk bietet der Markt im Scheunenviertel am Wochenende ein spannendes Angebot. Rund 50 Aussteller präsentieren ihre qualitativ hochwertigen Waren. Zehn haben wegen der Hitze kurzfristig abgesagt, bedauert Veranstalterin Michèl Posorski. Aber selbst Stammgäste finden immer wieder Neues. Der Markt ist heute, Sonntag, noch von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Wir haben uns auf die Suche gemacht nach echten Unikaten.

Kleinste Eismanufaktur der Welt

Ihrer eigenen Kreativität können Besucher bei der mutmaßlich kleinsten „EiZ-Manufaktur“ der Welt freien Lauf lassen. Aus den Basiszutaten Bio-Joghurt, Milch- oder Schokoladeneis und einer Vielzahl an Komponenten wie Früchten, Nüssen, Kräutern und Gewürzen lassen sie ihr eigenes Eis zaubern. Für Veganer und Allergiker wird Reismilch verwendet. Ein „Zauberwirbel“ mischt die einzelnen Zutaten zu einem ganz besonderen Eis. Männer entscheiden sich übrigens bevorzugt für Schokoladeneis, Rumkuge und Kirsche. Bei Frauen ist die Kombination aus Joghurt, Mango, Erdbeere und frischer Minze beliebt. Kinder lieben Milcheis mit Erdbeeren und Streuseln oder Smarties.

Kundin Tina Koppers hat sich für eine Kreation aus Joghurt, Waldbeere, Rumkugel und Kaffeebohnen entschieden. „Sehr lecker“, sagt die Urlauberin und schleckt vergnügt ihr Eis. Die Sauerländerin ist überrascht, was der Markt alles bietet. Sie hat eine Holzarbeit und ein Halstuch gekauft.

Klingeldeckel-Unikate für Fahrräder

Über mangelnde Kundschaft kann sich „Klingel-Köppen“ nicht beklagen. Da sich Bilder nur schlecht verkaufen ließen, habe er zu bemalten Fahrradklingeldeckeln gewechselt, erzählt Hans-Joachim Köppen. „Die gehen ziemlich gut. Besonders die für Kinder.“ Drei verschiedene Größen hat er im Angebot. Normalerweise entwirft er extra Motive für die Ausstellungsorte. Doch für Steinhuder Klingeldeckel sei keine Zeit gewesen. Aber er fertige auch nach Kundenwünschen an. So kann beispielsweise das Haustier als treuer Begleiter bei jeder Radtour mit dabei sein.

Bumerangs aus finnischer Birke

Wer den Dreh raus hat, zu dem kommen die Bumerangs von Gabriel Lamey immer wieder zurück. Seine Unikate sind aus mehrschichtiger, verleimter finnischen Birke. „Dadurch sind sie extrem flexibel und fast unzerbrechlich.“ Die Kunst der Bumerang-Fertigung sei ihm in die Wiege gelegt worden. In den Achtziger- und Neunzigerjahren habe sein Vater tausende Exemplare verkauft. So langsam steige auch jetzt wieder die Nachfrage nach Holz- und hochwertigem Spielzeug. Vor einem Jahr hat der Hildesheimer sein Hobby zum Beruf gemacht. Er versucht, mit der australischen Jagdwaffe seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Diehl schafft ausdrucksstarke Holzfiguren

Hauptberuflich kreiert auch Lea Diehl ausgefallene Unikate. Die Holzbildhauermeisterin hat sich auf kleine Figuren aus heimischen Hölzern spezialisiert. Während geschlossene Personen schon nach einer Stunde fertig sein können, brauchen andere Werke auch mal mehrere Tage. „Für Holzbildhauer ist es eher untypisch, so kleine Sachen zu machen“, sagt Diehl, die großen Wert auf den Ausdruck ihrer Figuren legt.

Von Rita Nandy

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kulturring macht Sommerpause und schließt sein Büro in der Abtei von Montag. 30. Juli, bis einschließlich Freitag, 31. August.

27.07.2018

Beim Wasserverband Nordschaumburg wird das Trinkwasser knapp. Der Verband bittet um Sparsamkeit. Wunstorfs Hauptversorger Purena hat trotz anhaltender Hitze keine Probleme.

27.07.2018

Abfindung gestaffelt nach Lebensalter und Betriebszugehörigkeit: Der K+S-Konzern und der Betriebsrat haben sich auf einen Sozialplan für Sigmundshall verständigt.

30.07.2018