Navigation:
145 Geschenke haben die Helfer bei der Wunschbaumaktion im Edeka-Markt verteilt.

145 Geschenke haben die Helfer bei der Wunschbaumaktion im Edeka-Markt verteilt.
 © Malecha

Wennigsen

Wunschbaum sorgt für leuchtende Kinderaugen

Eine große Bescherung noch vor Heiligabend: Zum Abschluss  der Wunschbaumaktion haben Helfer im Edeka-Ladage-Markt 145 Geschenke an Kinder aus sozial schwächeren Familien verteilt. 

Wennigsen.   So viele leuchtende Kinderaugen – und das schon vor Heiligabend: Viele Kinder haben im Edeka-Markt Ladage ihre Präsente abgeholt. Die Bescherung war der Abschluss der Wunschbaumaktion, bei der Kinder aus sozial schwächeren Familien ein Geschenk bekommen. Bereits zum vierten Mal haben die Gemeinde und der Edeka-Markt das Projekt organisiert. 

Zu den glücklichen Kindern gehört auch die fünfjährige Lilli, die ihren „Glubschi“ –ein Kuscheltier mit großen Kulleraugen – gemeinsam mit Mutter  Amelie Menningmann abgeholt hat. Die Kleine ist sichtlich erfreut, immerhin hat ihr der Weihnachtsmann höchstpersönlich das schön verpackte Geschenk überreicht. „Wir haben zum ersten Mal bei der Aktion mitgemacht“, sagt Menningmann. Die alleinerziehende Mutter findet es toll, dass es so eine Aktion in Wennigsen gibt. „Für Lilli ist das wirklich toll.“ 

Im Vorfeld an die Bescherung hatte Hacer Kirli, Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte der Gemeinde, Einrichtungen wie Schulen und Kindertagesstätten angeschrieben und über die Aktion informiert. Insgesamt 145 Jungen und Mädchen – etwa 20 mehr als noch im Vorjahr – hatten daraufhin ihre Wünsche abgegeben, die dann von Bürgern erfüllt werden konnten. Die Geschenke wurden nun im Edeka-Markt verteilt.

Bereits vor Beginn der Bescherung drängten sich zig Kinder mit ihren Eltern im Eingang des Supermarkts. Alle warteten darauf, dass endlich ihre Geschenknummer verlesen wurde und der Weihnachtsmann ihnen das Präsent überreichte. So auch Yasmin. Als sie  ihr Geschenk endlich hat, wird nicht lange gezögert: Die Neunjährige sucht sich eine Ecke im Markt und packt sofort den großen Karton aus. „Playmobil und Schminke – toll“, ruft sie. Eigentlich habe sie sich etwas anderes gewünscht, aber so sei das eben mit dem Weihnachtsmann: Man kriegt nicht immer genau das, was man haben wollte. „Ich freue mich trotzdem. Die Sachen sind echt super“, sagt Yasmin. 

Yasmin (9) macht zum dritten Mal bei der Wunschbaumaktion mit

Yasmin (9) macht zum dritten Mal bei der Wunschbaumaktion mit.

Quelle: Malecha

Neben den wartenden Kindern steht auch Jacqueline Wilkens. Die Grundschullehrerin holt die Geschenke für verhinderte Kinder ab. Wilkens unterrichtet Deutsch als Fremdsprache und weiß, wie wichtig die Wunschbaum-Aktion für einige Schüler ist. „Ganz viele bei mir in der Klasse feiern zu Hause kein Weihnachten“, sagt sie. „Aber sie sehen natürlich, dass ihre Mitschüler Geschenke bekommen.“ Da sei so eine Aktion für sie etwas ganz Besonderes. 

Das sehen wohl viele Eltern so, immerhin steige die Nachfrage kontinuierlich, sagt Kirli. Sie ist froh, dass die Gemeinde mit Edeka Ladage kooperiert. „Inhaber Stefan Ladage und sein Team stellen immer sicher, dass jedes Kind ein Geschenk bekommt.“ Denn eines der wartenden Kinder ohne Präsent nach Hause zu schicken, das ginge  gar nicht. 

Auch im kommenden Jahr wollen die Gemeinde und der Edeka-Markt die Kooperation fortführen – und dann womöglich für noch mehr strahlende Kinderaugen sorgen. 

Von Lisa Maecha


Anzeige

Wennigsen ist ...

  • ... eine Gemeinde im Calenberger Land mit acht Ortsteilen und 14.000 Einwohnern.
  • ... direkt am und im Deister gelegen. Ausflugstipps? Hier klicken.
  • ... in die deutsche Geschichte eingegangen, weil dort 1945 die SPD wiedergegründet wurde.
  • ... Heimatort von Adolph Freiherr Knigge.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Wennigsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.