Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Nachtschwimmen im Wasserpark ist ein Erfolg
Region Wennigsen Nachrichten Nachtschwimmen im Wasserpark ist ein Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 26.08.2018
Rund 300 Besucher sind zum Nachtschwimmen in den Wasserpark Wennigsen gekommen. Quelle: privat
Wennigsen

Der Mond strahlt am Himmel, Live-Musik erklingt von der Bühne und Kerzen brennen auf dem Steg. Zum Nachtschwimmen am Samstagabend, 25. August, im Wasserpark Wennigsen kamen rund 300 Besucher und waren von der Atmosphäre begeistert. Die 32-Jährige Mona Dannat ist in Wennigsen aufgewachsen und kommt gerne aus der Hannoverschen Südstadt, um den Abend im Naturbad zu verbringen. „Die vielseitige Musik und das Ambiente am Wasser ist sensationell“, sagt Dannat. Die Vorsitzende des Fördervereins Sigrid Röhrbein ist mit der Gästeanzahl sehr zufrieden. „Wir wollen den Bürgern etwas bieten und zeigen, dass hier nicht nur geschwommen wird, sondern auch ein entspannter Abend verbracht werden kann“, sagt Röhrbein. Für die Entspannung sorgen unter anderem die Bands Blues In The Box und Inside Fun, sowie der Hobby-DJ Kai Walker. Der 11-Jährige Elias Desjarbins war noch nie beim Nachtschwimmen und freut sich über die Musik . „Die Party ist richtig cool und ich möchte bis zum Schluss bleiben“, sagt Elias.

Für die Sicherheit am Wasser sorgt Schwimmmeister Hartwig Hudasch. „Nach den ganzen warmen Tagen war es heute relativ kühl, und trotzdem sind mehr als 50 Leute im Wasser gewesen. Das hätte ich nicht gedacht“, gesteht Hudasch. Insgesamt blickt er auf eine erfolgreiche Saison zurück und schätzt die Besucheranzahl auf über 20.500. „Letztes Jahr waren es nur um die 6.500, daher ist es schon jetzt eine super Saison“, sagt Hudasch. Die Wassertemperatur liegt bei 21 Grad und der Auszubildende Jonas Hennies konnte sehr gut im warmen Wasser entspannen. „Ich bin das erste Mal nachts geschwommen und es ist schon eine besondere Atmosphäre mit den Kerzen und dem Mondschein“, sagt Hennies.

Barbara Gehler kommt jeden Tag ins Naturbad und möchte den Wasserpark bekannter machen. „Die Wennigser sollten das Bad mehr annehmen, sonst wird es so wie viele Freibäder geschlossen“, sagt Gehler. Doch diese Angst muss Gehlert nicht haben. Der Rat hat beschlossen, den Zuschuss auf 150.000 Euro im Jahr anzuheben. Und auch Privatpersonen unterstützen das Naturbad am Bröhnweg. Die Wennigserin und Firmeninhaberin der Grafikagentur „Hemisphäre“ Michaela Hirschhausen hat drei Riesen-Outdoor-Sitzsäcke gespendet. Die 11-Jährige Antonia Meiser ist häufig im Wasserpark und hat die Sitzsäcke schon ausreichend getestet. „In dem bequemen Sitzsack kann ich das Wetter und die Musik richtig genießen“, sagt Meiser. Noch bis Sonntag, 23. September, können die Sitzsäcke im Wasserpark Wennigsen ausprobiert werden, dann schließt das Naturbad für dieses Jahr.

Von Ann Kathrin Wucherpfennig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Fest der Kulturen haben rund 300 Besucher aus verschiedenen Herkunftsländern ausgelassen miteinander getanzt, gespielt und fröhlich gefeiert. Das Fest zeigte auch den Fortschritt der Integration.

26.08.2018

Die Feuerwehr Bredenbeck hat das langjährige Bestehen von drei Abteilungen gefeiert – und dann aufgerundet. Einsatzabteilung, Musikzug und die Nachwuchsgruppen bringen es zusammen auf 315 Dienstjahre.

25.08.2018

Im Deister sind zurzeit wegen des heißen und trockenen Sommers nahezu keine Pilze zu finden: Der Tourismus-Service hat deshalb die schon ausgebuchten Pilzentdeckertouren vorerst abgesagt.

24.08.2018