Navigation:
Der Wasserversorger Purena erhöht zum 1. Januar die Preise um etwa 11 Prozent.

Der Wasserversorger Purena erhöht zum 1. Januar die Preise um etwa 11 Prozent.
 © dpa

Wennigsen

Trinkwasser wird deutlich teurer

Deutlicher Anstieg: Der Wasserversorger Purena erhöht zum 1. Januar in Wennigsen die Preise für Trinkwasser um rund 11 Prozent

Wennigsen.  
 Auf Haushalte und Endverbraucher in Wennigsen kommen im nächsten Jahr erhebliche Mehrkosten für die Trinkwassernutzung zu. Der Wasserversorger Purena erhöht zum 1. Januar seine Preise – und zwar um satte 11,1 Prozent. Das hat jetzt der Purena-Geschäftsführer Hinrich Beckmann im kommunalen Wirtschafts- und Finanzausschuss der Gemeinde Wennigsen angekündigt.

„Das ist eine wirklich unangenehme Erhöhung“, räumte Beckmann in seinem kurzen Vortrag im Rathaus ein. Er war gemeinsam mit dem zweiten Purena-Geschäftsführer Thomas Meyer nach Wennigsen gekommen, um für den drastischen Schritt um Verständnis zu werben. Im Bereich Wennigsen habe es zuvor seit 2007 keine nennenswerte Preisanpassungen gegeben, betonte Beckmann. Lediglich 2015 sei der Preis in Summe einmalig um 4,6 Prozent erhöht worden. Davon seien jedoch  2 Prozent der gestiegenen Wasserentnahmegebühr geschuldet gewesen, die  Versorgungsunternehmen an die öffentliche Hand abzugeben hätten. Nur 2,6 Prozent habe Purena als Folge eigener Mehrkosten in den Bereichen Energie und Personal an die Haushalte und Kunden weiter gegeben.

Die gestiegegen Lohn- und Energiekosten sind laut Geschäftsführung auch jetzt wieder ausschlaggebend,  eine Preisanpassung zu veranlassen. Seit 2006 habe Purena in diesen beiden Bereichen eine Kostensteigerung von mehr als 20 Prozent registriert. „Deshalb besteht jetzt auch für uns ein Nachholbedarf, um einen Teil der Kostenentwicklung mit einer Preisanpassung zurück zu holen“, sagte Beckmann.

Sprichtwörtlich ist der Preisanstieg ein ordentlicher Schluck aus der Pulle: Für einen Kubikmeter Wasser zahlen Kunden künftig 1,40 Euro, anstatt wie bislang 1,26 Euro. Die Grundgebühr für einen durchschnittlichen Haushalt erhöht sich von 94,37 auf 104,37 Euro. Als Durchschnitt gilt bei Purena laut Geschäftsführung ein 3,5-Personenhaushalt mit einem Jahresverbrauch von rund 150 Kubikmeter Wasser. „In der Monatsabrechnung kommen auf diesen Durchschnittshaushalt in Summe Mehrkosten von 2,63 zu“, sagte Beckmann. Er versprach, dass Purena künftig derart große Preissprünge möglichst verhindern wolle. Ziel sei es, in Zukunft die Preise möglichst nur noch im niedrigen einstelligen Bereich anzupassen.

Die nun trotzdem zunächst fällige Kostensteigerung von 11,1 Prozent wird ab dem 1. Januar nicht nur in Wennigsen fällig. Die Preise gelten laut Purena für einen sogenannten Entgeltverbund, zu dem auch Haushalte gehören, die von Purena in Bad Münder, Gehrden, Hemmingen, Springe und Wunstorf versorgt werden.  

Von Ingo Rodriguez


Anzeige

Wennigsen ist ...

  • ... eine Gemeinde im Calenberger Land mit acht Ortsteilen und 14.000 Einwohnern.
  • ... direkt am und im Deister gelegen. Ausflugstipps? Hier klicken.
  • ... in die deutsche Geschichte eingegangen, weil dort 1945 die SPD wiedergegründet wurde.
  • ... Heimatort von Adolph Freiherr Knigge.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Wennigsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.