Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Symbolische Grundsteinlegung fürs DGH
Region Wennigsen Nachrichten Symbolische Grundsteinlegung fürs DGH
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 16.06.2018
Thomas Behr freut sich über den Bescheid von Birgit Honé. Quelle: Stephan Hartung
Bredenbeck

Eine Zeitkapsel wird eingemauert und für die Nachwelt hinterlassen – eigentlich gibt es diesen Brauch beim ersten Spatenstich, bevor es dann richtig losgeht. In Bredenbeck entsteht an der Wennigser Straße in der Ortsmitte ein Dorfgemeinschafthaus (DGH), und das nicht erst seit dieser Woche. Schon seit Monaten wird die alte Mensing’sche Scheune in einen Dorftreffpunkt umgebaut. Dennoch: Der DGH-Verein, der bei dem Projekt den Hut aufhat, hatte am Dienstag zu einer symbolischen Grundsteinlegung eingeladen. In der Zeitkapsel, die im Fundament des Dorfgemeinschaftshauses einbetoniert wird, stecken unter anderem ein Lokalteil der HAZ/NP.

Thomas Behr hinterlegt die symbolische Zeitkapsel. Quelle: Stephan Hartung

Der Anlass für die Grundsteinlegung war gegeben: Birgit Honé, die niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, kam in Bredenbeck vorbei. Im Gepäck hatte sie das, was dem Dorfgemeinschaftsverein schon bekannt war: eine finanzielle Förderung – aber als offizielles Dokument fühlt sich das eben noch etwas besser an. Die Ministerin brachte den Zuwendungsbescheid mit und überreichte ihn an den Verein. Die Höhe der Landesmittel betragen exakt 177.323,11 Euro.

Wennigsens Bürgermeister Christoph Meineke sprach bei der Grundsteinlegung davon, „dass dieses Projekt ein gutes Zeichen für Bredenbeck ist und auch demonstriert, wie wichtig die Ortschaft innerhalb der Gemeinde ist“. Als Beispiele nannte er die weiteren Pläne: die Erweiterung des NP-Marktes und eine Umwandlung der Bredenbecker Grundschule in einen Ganztagsbetrieb. „Wir sind hier im ländlichen Raum – und man sieht, dass ländlicher Raum eine Zukunft hat. Und dafür ist das Dorfgemeinschaftshaus sehr wichtig“, betonte Wennigsens Bürgermeister.

Anfang nächsten Jahres soll das neue Dorfgemeinschaftshaus eröffnen, hofft der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Thomas Behr. Die Gastronomie käme aber etwas später rein, kündigte er an. Der Dorfgemeinschaftsverein hinkt im im Zeitplan etwas hinterher. Erst im Dezember, erinnerte Behr, habe man die Baugenehmigung erhalten, und erst ab diesem Zeitpunkt sei ein Beginn der Ausschreibungen möglich gewesen. „Im März konnten wir dann richtig anfangen.“

Bürger packen mit an

Das Dorfgemeinschaftshaus in Bredenbeck ist ein Gemeinschaftsprojekt mit einem sagenhaften Engagement der Einwohner. Seit einigen Wochen wird jeden Sonnabend auf der Baustelle gearbeitet. Ohne diesen Helferkreis wäre das Vorhaben nicht zu schaffen.

Die Mensing’sche Scheune wird zweigeschossig ausgebaut, barrierefrei mit Fahrstuhl, Mehrzweckraum, Gastronomie und Bereich für die Quartiersarbeit der Gemeinde. Für die Gemeinde entstehen im Obergeschoss zwei Büros und zwei flexibel nutzbare Räume samt Teeküche für Workshops, VHS-Angebote, Hausaufgabenhilfe oder Rentenberatung. Vorbilder für dieses Konzept sind das Vogelnest in Wennigsen und das Corvinus-Zentrum in der Wennigser Mark. Das neue DGH kostet etwa 1,5 Millionen Euro, die Hälfte kommt aus Fördermitteln und Spenden.

Bredenbeck ist der einzige Ortsteil ohne DGH. Räume für die Dorfgemeinschaft gibt es nicht mehr, seit erst die Gaststätte Seidensticker und dann Silvester 2013 auch der Bredenbecker Hof geschlossen wurden. Vor eineinhalb Jahren hat der DGH-Verein die Scheune in der Ortsmitte gekauft. Eigentlich sollte das neue Dorfgemeinschaftshaus schon diesen Sommer eröffnen. Weil die Baugenehmigung lange auf sich warten ließ, war dieser Zeitplan nicht zu halten. Nun soll das Haus Anfang nächsten Jahres bezugsfertig sein.

Von Stephan Hartung

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Kulturabend der KGS Wennigsen, der von einigen Neuntklässlern und Austauschschülern aus Indien organisiert wurde, drehte sich alles um Traditionen und Feste. Die Schüler präsentierten dies in kreativen Vorführungen.

15.06.2018

Bislang kann die Gemeinde Wennigsen noch keine Gebühren für den Einsatz ihrer neuen Drehleiter verlangen. Das soll sich nun ändern. Bereits zwei Ausschüsse haben für eine Änderung des Gebührentarifs gestimmt.

15.06.2018

Zum ersten Mal hat die Grundschule Wennigsen ein Schwimmfest veranstaltet. Für die Viertklässler ging es dabei im Barsinghäuser Deisterbad nicht nur um Tempo, sondern auch um Geschicklichkeit.

15.06.2018