Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten S-Bahn lässt Pendler und Schüler am Bahnhof Wennigsen stehen
Region Wennigsen Nachrichten S-Bahn lässt Pendler und Schüler am Bahnhof Wennigsen stehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 19.01.2019
Abgefahren: Die S-Bahn hat am Dienstagmorgen dutzende Pendler und Schüler am Bahnhof Wennigsen stehen gelassen, weil der Zug voll war. Quelle: Jennifer Krebs
Wennigsen

Es lief nicht ganz rund auf der Deisterstrecke an diesem Dienstagmorgen. Die S-Bahn, die Claudia Scheffer und ihr Sohn um 7 Uhr vom Bahnhof Wennigsen in Richtung Hannover nehmen wollen, ist zwar pünktlich. Doch statt mit den angekündigten drei Triebwagen kam der Zug nur mit einem einzigen Waggon an. Dieser war in Wennigsen natürlich bereits so voll, dass nur vereinzelt Personen noch zusteigen konnten. Der 8-Uhr-Zug schließlich fiel ganz aus.

Die Deutsche Bahn informiert auch über Aushänge am Bahnhof über die Zugausfälle und den Ersatzverkehr. Quelle: Jennifer Krebs

„Dutzende Pendler und Schüler wurden ratlos am Bahnhof zurückgelassen“, sagt Scheffer jetzt verärgert – ohne Information und ohne Alternative, mit öffentlichen Verkehrsmitteln noch pünktlich zur Arbeit, zur Schule oder zum Praktikum zu kommen – da die Buslinie 580 abfährt, bevor der Zug ankommt, und der Schienenersatzbus erst eine halbe Stunde später fährt. Die Bahn errichtet in Empelde derzeit Lärmschutzwände. Die Bauarbeiten seien inzwischen beendet bis auf Restarbeiten, sagt eine Bahnsprecherin. Dennoch werden erst ab dem 11. Februar die S-Bahnen auf der Deisterstrecke wieder normal verkehren.

Scheffer, die jeden Morgen mit der S-Bahn von Wennigsen nach Hannover zur Arbeit fährt, hat eine klare Meinung zu der aktuellen Situation: Da momentan zwei von drei Zügen zu den Hauptverkehrszeiten ausfallen, sollte man annehmen, dass genug einsatzbereite Waggons zur Verfügung stehen müssten. Mit derart kundenunfreundlichem Verhalten erreicht man jedenfalls nicht, dass Pendler vom eigenen Auto auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

Mehr als die Hälfte der Züge auf der Deisterstrecke fallen momentan aus. Quelle: Jennifer Krebs

Auch die Busse des Schienenersatzverkehrs würden offenbar erst nach Protesten die an der Strecke liegende Bahnhöfe in Egestorf und Kirchdorf anfahren, „sodass erst seit dieser Woche Schüler des Schulzentrums am Spalterhals den Schienenersatzverkehr überhaupt nutzen können“, sagt Scheffer. Ihr 17-jähriger Sohn geht in Kirchdorf aufs Hannah-Arendt-Gymnasium. Diese und nächste Woche muss er aber nach Hannover fürs Schulpraktikum.

Eine Sprecherin der Bahn verweist darauf, dass es am Dienstag – wie allgemein bekannt – eine Stellwerksstörung in Hannover gegeben habe. Und davon sei leider auch der S-Bahnverkehr betroffen gewesen. Die Panne in der Landeshauptstadt habe den Fahrplan und die Zugumläufe durcheinandergebracht.

Bezüglich des Schienenersatzverkehrs stellt die Bahnsprecherin fest, dass nur der morgendliche Bus um 7.25 Uhr von Wennigsen nach Barsinghausen für die Schüler in Egestorf und Kirchdorf halte. Zusätzlich wurde ein Schülerbus mit Abfahrt um 13.20Uhr in Barsinghausen mit den Halten eingerichtet. Der Schienenersatzbus sei für die Express-S-Bahn-Linie 21 geplant worden, um den Pendlern, die sonst die Expresslinie nutzen, eine Fahrzeitverkürzung anzubieten, sagt die Sprecherin der Bahn. Würden die Halte zwischendurch auch mit bedient werden, käme es zu einer deutlichen Fahrzeitverlängerung und es würde keine Alternative mehr zur Linie S1 sein.

Scheffer und ihr Sohn hatten am Dienstagmorgen Glück: Ein Bekannter nahm sie im Auto mit nach Hannover.

Informationen zum aktuellen Fahrplan gibt die Deutsche Bahn im Internet und telefonisch über die Service-Hotline (0180) 6996633.

Bauhof baut neue Wertstoffinsel

Damit Elektroautofahrer endlich an die Stromtankstelle kommen, werden die Wertstoffcontainer am Heisterweg um 50 Meter versetzt: Mitarbeiter des gemeindeeigenen Bauhofs haben angefangen, eine 90 Quadratmeter große Fläche direkt neben den Park-and-ride-Parkplätzen am Bahnhof zu pflastern. Der neue Standort wird wahrscheinlich bis Ende kommender Woche fertig vorbereitet sein. Die neue Wertstoffinsel wird dann auch noch mit einem Zaun eingefasst. Ob dann der Bauhof oder Abfallentsorger Aha selbst die Container für Glas und Altpapier umsetzt, muss die Gemeindeverwaltung noch absprechen.

Lange war nach einem neuen Standort für die Wertstoffinsel gesucht worden, weil die Behälter die Stromtankstelle vor dem Bauhofgelände blockieren. Inzwischen ist es über eineinhalb Jahre her, dass Energieversorger Avacon eine Ladesäule für Elektroautos am Heisterweg aufgestellt hat. Wegen der Wertstoffcontainer daneben kann sie bisher nicht angefahren werden. Der Strom wird mit einem speziellen Kartensystem nach einem eigenen Gebührenmodell bezahlt. Für das Laden über ein Stromkabel gibt es einen Stecker, der für alle E-Autos nutzbar ist.

Auf dem Kundenparkplatz bei Edeka an der Hauptstraße gibt es eine weitere öffentliche Ladestation, an der man sein Auto kostenfrei auftanken kann. Die Mitarbeiter schalten die Steckdosen frei.

Von Jennifer Krebs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Heimatmuseim Wennigsen stellt der Autor Heiko Hesse sein Buch „Teuflische Orte, die man gesehen haben muss“ vor. Die spannenden Geschichten werden am Freitag, 22. Februar, um 19 Uhr vorgelesen.

19.01.2019

Die Klosterbühne Wennigsen steckt mitten in den Proben für ihr neues Stück – und das wird ziemlich verrückt. Am 28. Februar ist Premiere.

15.01.2019

Achtung: Noch bis Ende Januar finden im Deister Treib- und Drückjagden statt. Die betreffenden Gebiete sind mit Hinweisschildern gekennzeichnet. Autofahrer und Spaziergänger müssen aufmerksam sein.

15.01.2019