Navigation:
Musikalische Nachwuchsarbeit: Der Kulturkreis Kloster Wennigsen erhält für seine klassische Konzertreihe und Musikprojekte mit Kindern Zuschüsse der Klosterkammer. Im Klostersaal treten regelmäßig mehrfach ausgezeichnete Künstler wie Nastja Schkinder (Bild links, l.) und Dainis Medjakis vor Kindern auf.

Musikalische Nachwuchsarbeit: Der Kulturkreis Kloster Wennigsen erhält für seine klassische Konzertreihe und Musikprojekte mit Kindern Zuschüsse der Klosterkammer. Im Klostersaal treten regelmäßig mehrfach ausgezeichnete Künstler wie Nastja Schkinder (Bild links, l.) und Dainis Medjakis vor Kindern auf.
© Ingo Rodriguez (Archiv)

Wennigsen

Klosterkammer bezuschusst beliebte Konzertreihe

Die Klosterkammer Hannover fördert drei Wennigser Projekte mit Zuschüssen in Höhe von insgesamt rund 15 000 Euro. Von der Ausschüttung profitieren die Konzertreihe des Kulturkreises, die DLRG-Ortsgruppe und die geistliche Frauengemeinschaft des Klosters.

Wennigsen.  Großzügige Unterstützung: Jahr für Jahr stellt die Klosterkammer Hannover Stiftungserträge in Höhe von rund 3 Millionen Euro für die Förderung von kirchlichen, sozialen und bildungsbezogenen Maßnahmen zur Verfügung. Von der jüngsten Ausschüttung profitieren auch drei Wennigser Projekte. Insgesamt fließen mehr als 15 000 Euro in die Deistergemeinde.

Eine Summe in Höhe von 6500 Euro erhält der Kulturkreis Kloster Wennigsen, um seine klassische Konzertreihe und die musikalische Nachwuchsarbeit fortzusetzen. „Die Unterstützung ist großartig“, freut sich die Vereinsvorsitzende Sabine Hartmann. Mit der erneuten Bezuschussung könne der Kulturkreis einen Viertel der Kosten für die anspruchsvollen Auftritte von jungen musikalischen Preisträgern decken. Insgesamt sechs klassische Konzerte pro Jahr werden in der Konzertreihe angeboten. „Zusätzlich übernimmt die Klosterkammer die Künstlergagen für die klassischen Kinderkonzerte“, sagt Hartmann. Zweimal pro Jahr treten Musiker im Klostersaal vor Kindern auf. „Um den Nachwuchs an klassische Musik heranzuführen, so Hartmann.

Nachwuchsarbeitet lautet auch der Arbeitstitel für ein von der Klosterkammer gefördertes Projekt der Wennigser Ortsgruppe der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG). „Die DLRG erhält 1100 Euro für die Herrichtung eines Bauwagens“, sagt die Klosterkammer-Dezernentin Anna Mohr. Ein Landwirt habe einen Bauwagen gestiftet, der nach dem Umbau als Lagerraum für Spielgeräte und persönliche Gegenstände bei der Ferienbetreuung im Wasserpark und anderen Aktionen genutzt werde, so Mohr.

Für Belebung, Traditionspflege und Modernisierung soll auch künftig die geistliche Frauengemeinschaft des Klosters Wennigsen sorgen. Deshalb bezuschusst die Klosterkammer Projektjosten mit einem Betrag von insgesamt 7445,20 Euro. „Im Kloster kommen regelmäßig neun Frauen aus ihren Wohnorten zwischen Bern und Bremen zu Seminaren und Einkehrzeiten zusammen - darunter auch Verheiratete“, sagt Dezernentin Mohr.  Ziel der Frauengemeinschaft sei es, zeitgemäße Formen christlicher Spiritualität zu gestalten und zugleich die klösterliche Tradition zu bewahren. „Deswegen übernimmt die Klosterkammer die Fahrtkosten der anreisenden Frauen und Honorare für Supervisionen zur künftigen Neuausrichtung des klösterlichen Lebens“, sagt die Dezernentin.

Von Ingo Rodriguez


Anzeige

Wennigsen ist ...

  • ... eine Gemeinde im Calenberger Land mit acht Ortsteilen und 14.000 Einwohnern.
  • ... direkt am und im Deister gelegen. Ausflugstipps? Hier klicken.
  • ... in die deutsche Geschichte eingegangen, weil dort 1945 die SPD wiedergegründet wurde.
  • ... Heimatort von Adolph Freiherr Knigge.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Wennigsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.