Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Dorfcafé soll im August eröffnen
Region Wennigsen Nachrichten Dorfcafé soll im August eröffnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 17.06.2018
Sichtbarer Baufortschritt: In dem Teilneubau soll schon in der nächsten Woche stellenweise die Inneneinrichtung montiert werden. Quelle: Ingo Rodriguez
Anzeige
Holtensen

Auf der Zielgeraden: Die Eröffnung des neuen Dorfcafés auf dem Gelände der Firma Holz-Müller in Holtensen rückt nun in greifbare Nähe. Derzeit wird entlang des Gehweges zur Bundesstraße 217 und zur Einmündung in Richtung Bredenbeck für das Außengelände als Grenzverkleidung ein Zaun aus Glaselementen errichtet. „In der nächsten Woche sollen dann auch Teile der Inneneinrichtung eingebaut werden. Der Bäcker will Anfang August eröffnen“, sagt Geschäftsführer Olaf Müller.

Entlang des Gehweges zur Straße wird zurzeit schon eine Außenverkleidung errichtet. Geplant ist ein Zaun aus Glaselementen. Quelle: Ingo Rodriguez

Frische Backwaren, Lebensmittel und ein neuer Treffpunkt mitten im Ort: Darauf müssen die Dorfbewohner aus Holtensen offenbar nun nicht mehr lange warten. Einen sechsstelligen Geldbetrag investiert Holz-Müller, um auf dem Firmengelände an der Hamelner Chaussee einen Ausstellungspavillon zu einem etwa 200 Quadratmeter großen Backshop mit Café umzubauen – mit Plätzen für Außenbewirtschaftung, barrierefreien Toiletten, Verkaufstresen, Parkplätzen und einem kleinen Spielplatz. Die Bewirtung soll die Calenberger Backstube übernehmen. Dort sollen in einer Kühltheke auch Butter, frische Wurst und Marmelade zum Angebot gehören. „Außerdem wird ein abtrennbarer Raum für Trauerfeiern zur Verfügung stehen“, sagt Müller. Sein Firmengelände ist nur etwa 100 Meter vom Friedhof entfernt.

Der Bauherr wurde bei der Umsetzung des Projekts in der Vergangenheit einige Male auf eine Geduldsprobe gestellt. „Seit den ersten Gesprächen über die Pläne sind nun insgesamt zwei Jahre und acht Monate vergangen“, sagt Müller. Das Plan- und Genehmigungsverfahren habe sehr viel Zeit in Anspruch genommen.

Erleichtert dürften wegen des täglich sichtbaren Baufortschritts auch viele Dorfbewohner sein. Seit der Schließung des Aldi-Supermarktes vor gut vier Jahren klagen etliche Holtenser über fehlende Einkaufsmöglichkeiten und schlechte Lebensmittelversorgung im Ort. Vom neuen Dorfcafé erhofft sich Bauherr Müller deshalb nun auch eine Belebung seines Geschäfts. Angesichts der exponierten Lage an der Durchfahrtsstraße sei für die neue Gastronomie mit rund 200 bis 400 Kunden pro Tag zu rechnen. Einen Teil dieser Gäste erwartet Müller auch im benachbarten Bau- und Holzfachhandelsbetrieb.

Sichtbarer Baufortschritt: Entlang des Gehweges zur Straße wird zurzeit bereits eine Außenverkleidung errichtet. In dem Teilneubau soll schon in der nächsten Woche stellenweise die Inneneinrichtung montiert werden. Quelle: Ingo Rodriguez

Von Ingo Rodriguez

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wennigsen feiert am 23. Juni sein erstes Erdfest – und möglichst viele sollen mitwirken. „Erdfest“ ist eine neue bundesweite Initiative, die sich für eine neue bewusste Wertschätzung des Lebendigen stark macht, und dies in ganz Deutschland an vielen Orten feiern möchte.

17.06.2018

Sirenenalarm in Bredenbeck am Mittwochabend – aber nur für eine Übung. Die Feuerwehren aus Bredenbeck, Holtensen und Evestorf nutzten das alte Gasthaus Seidensticker, das demnächst für die NP-Erweiterung abgerissen wird.

17.06.2018

Prävention für Jugendliche einmal anders: Die Siebtklässler der KGS Wennigsen haben sich mit den Risiken und Gefahren von Alkohol und Drogen beschäftigt – und an den Projekttagen auch mit einem Rapper gearbeitet.

16.06.2018
Anzeige