Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Erstes Erdfest in Wennigsen
Region Wennigsen Nachrichten Erstes Erdfest in Wennigsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 17.06.2018
Das Motto für das Erdfest in Wennigsen ist ein afrikanisches Sprichwort: Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern. Quelle: privat
Anzeige
Wennigsen

Es ist eine Premiere: Die Wenigserin Leonore Albers organisiert das erste Erdfest für Wennigsen – „voll inklusiv natürlich. Alle sind willkommen“, sagt die Förderschullehrerin. Gefeiert wird am Sonnabend, 23. Juni, von 15 bis 18 Uhr im Lindenfelde auf der Wiese zwischen Grundschule, VHS und Seniorenzentrum. Sollte es regnen, wird in die Pausenhalle der Schule ausgewichen.

„Erdfest“ ist eine neue bundesweite Initiative. Ihr Ziel ist es, der Erde – als Boden und als Planet – das zu schenken, woran es aus deren Sicht mangelt: Wertschätzende Bewusstheit im Umgang mit ihr. Die Aktionsgruppe macht sich für diese neue bewusste Wertschätzung des Lebendigen stark, und möchte dies in ganz Deutschland an vielen Orten feiern. In vielen Städten werden öffentliche Aktionen und Veranstaltungen stattfinden.

Albers teilt die Gedanken der Erdfest-Initiative und will mitwirken. Sie spricht von gelebtem Umweltschutz und wirbt für einen nachhaltigen, minimalistischen Lebensstil – weniger ist mehr. Es geht ihr um eine enkeltaugliche Zukunft, zu der jeder seinen Beitrag leisten könne, und sei er noch so klein. Albers zitiert ein afrikanisches Sprichwort, das sie – quasi wie ein Motto – auch auf das Plakat zum Wennigser Erdfest hat drucken lassen: „Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“

Das Erdfest in Wennigsen soll, wie die Initiatorin es in ihrer Einladung formuliert, „mit Freude, Fantasie, geteiltem Essen und Trinken, Gesang und Tanz“ gefeiert werden. Gern darf etwas Leckeres für ein sommerliches Picknick-Büfett mitgebracht werden, am besten Fingerfood. Weitere Ideen sind willkommen. Leonore Albers ist telefonisch unter (05103) 705254 und per E-Mail an malealbers@htp-tel.de zu erreichen.

Von Jennifer Krebs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sirenenalarm in Bredenbeck am Mittwochabend – aber nur für eine Übung. Die Feuerwehren aus Bredenbeck, Holtensen und Evestorf nutzten das alte Gasthaus Seidensticker, das demnächst für die NP-Erweiterung abgerissen wird.

17.06.2018

Prävention für Jugendliche einmal anders: Die Siebtklässler der KGS Wennigsen haben sich mit den Risiken und Gefahren von Alkohol und Drogen beschäftigt – und an den Projekttagen auch mit einem Rapper gearbeitet.

16.06.2018

Geld fürs DGH vom Land: Bei der symbolischen Grundsteinlegung für das Dorfgemeinschaftshaus in Bredenbeck, bei der eine Zeitkapsel für die Nachwelt hinterlassen wurde, überreichte Niedersachsens Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Birgit Honé, einen Förderbescheid über 177.000 Euro.

16.06.2018
Anzeige