Navigation:
Symbolbild

Symbolbild
© fotolia

Ronnenberg

Eine Menschenkette für die Buslinie 510

Die Benther Bürger wollen nicht abgehängt werden. Unter diesem Motto wollen Bündnis 90/Die Grünen am 17. Februar im Ort eine Menschenkette organisieren und gegen das neue Buslinienkonzept der Region protestieren. 

Benthe.  Auf großen Widerstand bei Verwaltung, Politik und Bevölkerung in Ronnenberg stößt die Region mit dem Vorhaben, die Linie 510 in ihrem neuen Buslinienkonzept zwischen Empelde und Benthe zu kappen. Um dies zu bekräftigen, organisieren Bündnis 90/Die Grünen aus Benthe am Sonnabend, 17. Februar, eine Menschenkette zur Rettung der Linie. Treffpunkt ist um 15 Uhr der Dorfplatz. Nach den Planungen der Organisatoren soll die Menschenkette von der Bushaltestelle Am Steinweg bis zur Bushaltestelle Bergstraße reichen.

Auch die Mitglieder des Verkehrsausschusses der Region, der am 22. Februar tagen wird, wurden zur Menschenkette eingeladen. Dort sollen sie sich vor Beratung und Abstimmung über das Konzept ein Bild davon machen, „dass wir mit der Streichung der Buslinie 510 in Benthe nicht einverstanden sind“, schreiben die Grünen in ihrer Einladung.

Bedenken haben die Benther vor allem wegen der geplanten Kompansation der in der Planung wegfallenden Linie 510 durch die Linien 560/561. „Was zunächst gut klingt, hat aber auch seine Haken“, finden die Grünen. Die in Barsinghausen startenden Linien 560/561 müssten eine lange Strecke mit Bahnübergängen zurücklegen und seien schon jetzt häufig verspätet. Der Anschluss an die Stadtbahn in Empelde sei dadurch gefährdet. Zudem müssten Schüler aus Benthe mit den Linien 560/561 in Empelde umgesteigen, um die Marie Curie Schule in Empelde oder Ronnenberg zu erreichen. Außerdem soll Benthe montags bis donnerstags ab 22 Uhr nicht mehr angefahren werden. Sonnabends sollen die Fahrten vor 8 Uhr entfallen. 

Für Fahrgäste aus den Stadtgebieten von Barsinghausen und Gehrden verlängert sich zudem die geohnte Fahrzeit mit den Linien 560/561 nach Empelde deutlich.

Von Uwe Kranz


Anzeige

Wennigsen ist ...

  • ... eine Gemeinde im Calenberger Land mit acht Ortsteilen und 14.000 Einwohnern.
  • ... direkt am und im Deister gelegen. Ausflugstipps? Hier klicken.
  • ... in die deutsche Geschichte eingegangen, weil dort 1945 die SPD wiedergegründet wurde.
  • ... Heimatort von Adolph Freiherr Knigge.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Wennigsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.