Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Diese engagierten jungen Leute wollen Jugendleiter werden
Region Wennigsen Nachrichten Diese engagierten jungen Leute wollen Jugendleiter werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 16.04.2019
Sie alle wollen Jugendleiter werden und machen gerade die Juleica-Schulung. Quelle: Jennifer Krebs
Wennigsen

Neal (21) möchte mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Früher hat er im Wennigser Jugendparlament mitgearbeitet, jetzt ist er in der Feuerwehr. Neal gehört zu den 17 jungen Leuten, die sich gerade bei der Jugendpflege Wennigsen zum Jugendgruppenleiter ausbilden lassen. Die meisten kommen aus Wennigsen, aber auch aus den Nachbarkommunen Barsinghausen, Gehrden und Ronnenberg. Sogar aus Hildesheim ist dieses Mal eine junge Frau dabei, weil die Schulung auch auf dem Juleica-Niedersachsenportal online beworben wurde. Die Ausbildung dauert noch bis Donnerstag. Um am Ende die Jugendleitercard zu bekommen, muss darüber hinaus noch ein Kurzpraktikum und ein Erst-Hilfe-Kurs absolviert werden. Alles in allem kommen die Jugendlichen dann auf gut 50 Stunden Schulung.

Viel Stoff: In der Juleica-Schulung geht es auch um Rechts- und Organisationsfragen der Jugendarbeit. Quelle: Jennifer Krebs

Die Jugendleitercard ist ein bundesweit gültiger, amtlich anerkannter Ausweis. Eingeführt wurde sie vor knapp 20 Jahren. Nach der Schulung sind alle Teilnehmer qualifiziert, Ferienfreizeiten zu begleiten, in den Jugendtreffs zu arbeiten und in Vereinen, Jugendgruppen und Jugendverbänden tätig zu werden. Neal erzählt, dass er selbst keine wirklich schöne Kindheit gehabt habe. Andere Kinder, sagt er, sollen es besser haben als er. „Sie sollen von ihrem Alltag abschalten können. Und als Jugendleiter kann ich mich einbringen und dabei helfen, ihnen eine tolle Freizeit zu gestalten“.

Was macht einen guten Jugendleiter aus?

Doch was macht einen guten Jugendleiter wirklich aus? Sind es das Einfühlungsvermögen, Sorgen und Nöte auch ohne Worte zu erkennen? Oder die Vorbildfunktion? Wahrscheinlich von allem etwas, sagt Jugendpfleger Christoph Knoke, der die Schulung im Jugendhaus leitet. Unterstützt wird er von den beiden Teamern Marie-Louis Remarque (18) und Tim Fedde (19), die die Juleica-Ausbildung vor einigen Jahren selbst gemacht haben und heute zu der Gruppe gehören, die das Jugendparlament bei den neu eingeführten verlängerten Öffnungszeiten im Jugendhaus unterstützt. Alle 14 Tage freitags darf das Jugendparlament den Jugendraum in Wennigsen eigenverantwortlich bis 22 Uhr öffnen.

Hinterher gebe es immer viele Möglichkeiten, die neuen Gruppenleiter einzusetzen, sagt Knoke. Er denkt etwa an das Sommerferienprogramm und die Ferien ohne Koffer im Wasserpark, aber auch an die Montags-Mädchengruppe seiner Kollegin Kerstin Kohl. Wer Betreuer bei der Wennigser Jugendpflege werden will, muss die Jugendleitercard haben. „Das haben wir uns zur Auflage gemacht“, sagt Knoke, der von einer verantwortungsvollen Aufgabe redet, eine Jugendgruppe zu leiten.

Eine breite Palette an Themenbereichen

Deswegen umfasst die Jugendleiterausbildung eine breite Palette von Themenbereichen und vermittelt viel Hintergrundwissen über die Jugendarbeit. Die Stärkung der sozialen Kompetenz jedes einzelnen ist dabei genauso wichtig wie Fragen rund um Aufsichtspflicht, Kindeswohlgefährdung und Jugendschutz. Und natürlich gibt es Menge Tipps und Training für die eigene praktische Arbeit. Die Abschlussaufgabe für die Absolventen in Wennigsen: Die Ausbilder haben ein Grillfest vorgeschlagen, das eigenverantwortlich geplant und gestaltet werden muss. „Mal gucken, ob das klappt“, sagt Knoke.

Von Jennifer Krebs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kanal ist repariert – die Zufahrt in den Weingarten soll noch im Laufe des dienstags wieder frei sein.

16.04.2019

Kater Tiger ist entlaufen. Seine Familie sucht in Wennigsen auch schon mit Plakaten.

16.04.2019

Sicher mit dem Pedelec oder E-Bike unterwegs sein? Das können alle Interessierten nun beim Fahrradaktionstag der Polizei und der Gemeinde lernen. Termin ist am Sonnabend, 4. Mai, ab 10 Uhr.

18.04.2019