Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schachklub setzt auf neue Jugendgruppe
Region Wennigsen Nachrichten Schachklub setzt auf neue Jugendgruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 26.09.2018
Bernd Haletzki (von links), Leon (13), Wolfgang Scharf, Melanie Haletzki, Ben (8) und Max (9) sprechen beim Training der neuen Jugendgruppe auch über neue Zugkombinationen und Eröffnungsvarianten. Quelle: Ingo Rodriguez
Bredenbeck/Wennigsen

 Der 13-jährige Leon runzelt die Stirn. Dann nimmt er mit einem Grinsen seinen schwarzen Turm und kickt damit frech einen weißen Läufer vom Feld. Doch er hat die Rechnung ohne seinen erfahrenen Gegner gemacht. „Diesen Zug kannst du jetzt nicht ausführen“, erklärt ihm der Turnierschachspieler Bernd Haletzki und deutet erst auf den schwarzen König, dann auf seine weiße Dame. Zwischen den Figuren klafft in einer senkrechten Felderreihe auf dem Brett eine Lücke. „Dein König steht im Schach und ist ungedeckt. Du musst ihn aus dem Aktionskreis der Dame ziehen“, sagt Haletzki.

Spielsituationen erkennen und dann mit gut durchdachten Zügen seine Figuren strategisch sinnvoll einsetzen: Beim Schachklub Wennigsen sollen dies nach 25 Jahren ohne Nachwuchsabteilung nun die Mitglieder einer neuen Jugendgruppe lernen – mithilfe der Ratschläge Haletzkis und des Vorsitzenden Wolfgang Scharf, aber auch mit viel Spielpraxis. „Die Jungs können alle schon ganz gut spielen“, sagt Scharf. Zum Training im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Bredenbeck sind zwar nur drei Kinder gekommen. „Ich gehe aber davon aus, dass sich eine Gruppe von sechs bis acht Spielern etablieren wird“, sagt der Vorsitzende.

Leon (13) macht sich vor seinem nächsten Zug ganz genau ein Bild von den Positionen der einzelnen Figuren. Quelle: Ingo Rodriguez

Für das neue Angebot hat er kräftig die Werbetrommel gerührt: Flyer, Mund-zu-Mund-Propaganda, Zeitungsartikel. „Wir wollen Jugendliche langsam an den Spielbetrieb heran führen und langfristig eine zweite Mannschaft melden“, sagt Scharf. Um zusätzlich zum achtköpfigen Kreisligateam eine weitere Formation aufzubauen, reicht nach Einschätzung der Senioren ein eineinhalbstündiges Training pro Woche aus. „Eröffnungsvarianten, Bauer in Dame verwandeln, einen blanken König matt setzen – wir zeigen Tricks und wollen die Spielstärke von Kindern mit Grundkenntnissen verbessern“, sagt der Vorsitzende. Es gehe auch darum, Philosophien zu verinnerlichen: Erst überlegen, dann ziehen. Figur berührt, Zug ausgeführt – solche Dinge seien wichtige Grundlagen.

Leon (13) und Wolfgang Scharf sprechen beim Training der neuen Jugendgruppe auch über neue Zugkombinationen und Eröffnungsvarianten. Quelle: Ingo Rodriguez

Der achtjährige Ben will dem königlichen Spiel treu bleiben. „Man muss genau nachdenken, welche Figur man zieht – das macht Spaß“, sagt er. Auch Mutter Melanie Haletzki hält Schach für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. „Das ist ein guter geistiger Ausgleich zu Bewegungssportarten wie Fußball“, findet sie.

Schach-Training ist jeden Donnerstag

Nachwuchswerbung ist für den Wennigser Schachklub mit seinen derzeit 16 aktiven Mitgliedern kein Neuland. „Wir bieten in den Grundschulen Wennigsen und Bredenbeck Arbeitsgemeinschaften an“, sagt Vorsitzender Wolfgang Scharf. Trotzdem leidet der Klub unter einem hohen Durchschnittsalter.

Bei den Spielabenden der Erwachsenen ist mit dem früheren Vorsitzenden Günter Heimberg sogar ein 91-Jähriger noch dabei. Kinder und Jugendliche gehören dem 69 Jahre alten Verein aber seit 25 Jahren nicht mehr an. „Wenn die Kinder aus den AGs auf die weiterführenden Schulen wechseln, blieben sie dem Denksport mangels örtlicher Angebote nicht erhalten“, sagt Scharf. Mit der neuen Jugendgruppe soll sich das nun ändern.

Das Training für Kinder ab acht Jahren ist donnerstags von 15.30 bis 17 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Bredenbeck. Anmeldungen telefonisch unter (0 51 09) 6 89 44 12 oder per E-Mail an bernd.haletzki.@t-online.de.

Von Ingo Rodriguez

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wennigsen braucht dringend eine weitere Grüngutannahmestelle – doch inzwischen bestehen kaum noch Chancen, dass daraus etwas wird. Seit Argestorf geschlossen ist, ist Bredenbeck überlastet.

25.09.2018

Die Wennigser Schützen haben ihre neuen Majestäten proklamiert: Das neue Königspaar sind Burghard Laß und Brigitte Kaltebra. Neue Volkskönigin wurde Andrea Fölster – in einem Stechen.

25.09.2018

Der Wennigser Verkehrs- und Verschönerungsverein schätzt das Engagement seiner Grünpaten. Deswegen sollen die öffentliche Beete, um die sich die Grünpaten kümmern, jetzt gekennzeichnet werden.

25.09.2018