Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Beeke ausgetrocknet: Kinderfest muss ohne Entenrennen auskommen
Region Wennigsen Nachrichten Beeke ausgetrocknet: Kinderfest muss ohne Entenrennen auskommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 30.05.2018
Die Enten haben in einem Planschbecken eine neue Heimat gefunden. Quelle: Marcel Sacha
Holtensen

In Loriots legendärem Badewannen-Sketch heißt es: „Die Ente bleibt draußen.“ Diesen Satz musste der Vorsitzende der Holtenser Dorfgemeinschaft Friedrich Krone am Sonntag an die zahlreichen Jungen und Mädchen richten, die wie jedes Jahr zum Kinderfest am Natuerlebnispfad Doppel-8 strömten. Denn die Beeke, in der sonst das traditionelle Entenrennen stattfindet, führte einfach nicht genügend Wasser. „Die vergangenen Wochen waren einfach zu trocken“, erklärt Krone.

Das Ritterspiel erfreut sich vor allem bei den Jungen an enormer Beliebtheit. Quelle: Marcel Sacha

So konzentrierte sich das Angebot in diesem Jahr auf die Attraktionen rund um die Sonnenuhr. An zwölf Stationen boten der Dorfgemeinschaftsverein, das DRK Holtensen, der örtliche Hort, der Kindergarten Nimmerland, die Jugendfeuerwehr sowie der CDU-Ortsverein wie gewohnt einen bunten Mix an Betätigungsmöglichkeiten für die jungen Besucher an. Ob bei der Schatzsuche, der Süßigkeiten-Wurfmaschine oder beim Sackhüpfen: Lachen und strahlende Augen prägten die Gesichter der Kinder. Und siehe da: In einem kleinen Planschbecken hatten die Enten tatsächlich doch eine neue Heimat gefunden – ganz zur Freude der Mädchen und Jungen.

Laut Krone lag die Zahl der Besucher jedoch unter der im Vorjahr. Er führt dies auf die hohen Temperaturen zurück. „Vermutlich sind viele Familien heute lieber ins Freibad gegangen“, vermutete er.Dennoch denke der Dorfgemeinschaftsverein keineswegs daran, das Kinderfest zukünftig nicht mehr zu veranstalten. „Es lohnt sich für uns immer. Egal, wie viele Besucher kommen“, betonte der Vorsitzende.

Sackhüpfen kommt nicht aus der Mode - bei allen Altersklassen. Quelle: Marcel Sacha

Richtig gerührt wirkte er, als ein kleines Mädchen zu ihm am Sonntag angelaufen kam, um ihm einen Fünfeuroschein zu übergeben. Auf Krones Frage, wofür sie ihm Geld geben wolle, erwiderte das Mädchen: „Weil es mir hier so viel Spaß macht.“ Für den Vorsitzenden ist das Lohn genug für die vorangegangenen Anstrengungen: „Solche Momente sind der Grund, warum wir das Kinderfest jedes Jahr wieder organisieren“, sagte er. Den Schein nahm Krone selbstverständlich nicht an.

Von Marcel Sacha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Containerbrand hat die Ortsfeuerwehr Wennigser Mark in der Nacht zu Sonnabend in Atem gehalten. Erschwerend für die Löscharbeit erwies sich das Fehlen eines wasserführenden Einsatzfahrzeugs.

30.05.2018

Dieser Tag wird allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben. Unter strahlend blauem Himmel haben Prominente und Legenden des TSV Wennigsen am Sonnabend den neuen Kunstrasenplatz eingeweiht.

30.05.2018

Neue Untersuchungen zeigen: Häufig sind nur etwas mehr als die Hälfte aller Parkplätze entlang der Hauptstraße belegt. Das Planungsbüro hält es daher für möglich, die Anzahl deutlich zu reduzieren.

28.05.2018