Navigation:
Kümmern sich um die Kinder: Angelo Valverde (unten, von links), Lyubov Seyfert, Sinja Gwiazda, Victoria Rauhut, Eva Jäger, Michaela Albrecht (oben, von links) und Nicole Imcke.

Mit einer Viertelmillion Euro hat der Förderverein des Corvinus-Zentrums dafür gesorgt, dass die Jungen und Mädchen in der Kindertagesstätte Märker Strolche mehr Platz zum Spielen haben. Seit Oktober werden dank der Erweiterung mehr als doppelt so viele Kinder in der Mark betreut als zuvor.

Zu Gast im Paulmann-Casino: Kurt Klose, Julia Wochner, Heike Busche und Peter Castera bilden gemeinsam die Formation Oya.

Soul- und Latin-Grooves sind am Sonntag, 21. Januar, im Corvinus-Zentrum zu hören, wenn ab 17 Uhr das Quartett Oya auf der Bühne steht. Die Musiker präsentieren eigenwillige Neuarrangements bekannter Stücke sowie Eigenkompositionen. 

Hinter der blauen Stalltür verbergen sich spannende Geschichten, die Ernst-Günter Weiß alle kennt.

Die Schafe sind mittlerweile ausgezogen: Seit 200 Jahren steht der Stall des Widderguts in Argestorf. Erbaut wurde das Gebäude vom führenden Architekten des Königreichs Hannover, Georg Ludwig Friedrich Laves.

In Hannover wirbt die Stadt mit Plakaten gegen Elterntaxis. In Ronnenberg will die Polizei ein Umdenken auslösen.

Das Chaos während der Bring- und Abholphasen vor den Grundschulen sorgen seit längerer Zeit für Besorgnis. Mit einer flächendeckenden Kontrollaktion in vier Kommunen will die Polizei in Ronnenberg am Montag den Fokus auf die Sicherheit der Schulkinder lenken. 

Auch in Hannover - wie hier vor der Albert-Schweitzer-Schule in Limmer - gab es Probleme mit Elterntaxis. Im vergangenen Jahr wurde daher eine temporäre Sperrung eingerichtet.

Elterntaxis sorgen allmorgendlich vor Schulen für Chaos. Die Polizei will dagegen nun vorgehen – mit einer großen Kontrollaktion vor Schulen in Wennigsen, Gehrden, Ronnenberg und Barsinghausen. 

Sonnenenergie nutzen: Die Gemeinde prüft Photovoltaik-Ausbau auf Dächern kommunaler Gebäude.

Auf dem Dach der KGS, auf dem Kindergarten Vogelnest oder auf der Turnhalle im Lindenfelde - wo lohnt sich eine Solaranlage? Wennigsen ist eine der ersten Kommunen aus der Region, die mit Unterstützung der Bürger vor zehn Jahren ihr eigenes Klimaschutzaktionsprogramm erarbeitet hat.

Nach vielen Verstößen und Beinahe-Unfällen wünscht sich die Politik einen Rotlichtblitzer auf der B217 in Holtensen.

Ein Ampelblitzer soll die B217 in Holtensen sicherer machen, sagt die Wennigser Politik und will damit nicht warten, bis irgendwann 2020 die Ortsdurchfahrt ausgebaut ist. Als Unfallschwerpunkt stuft die Polizei die Kreuzung  nicht ein. 

Die Fundamente sind raus: Die Gemeinde hat die alte Wassertretstelle in Bredenbeck renaturiert.

Die alte Wassertretstelle oberhalb von Bredenbeck ist wieder renaturiert. Das Gelände war zunehmend verwahrlost und zuletzt kein schöner Anblick mehr gewesen. Im Herbst 2013 hatte der Kneipp-Verein die Anlage an die Gemeinde zurückgegeben, da die Instandhaltung zu teuer geworden wäre.

Martin Helmchen tritt im Wennigser Kloster auf.

Pianist Martin Helmchen ist zu Gast im Wennigser Kloster. Am Freitag, 12. Januar, präsentiert er dort ab 19.30 Uhr sein neues Programm „Noveletten“. Zu hören sind Werke von Schumann, Bach und Chopin. 

In der Wennigser Mark wünschen sich viele Bürger und Ortsbürgermeister Holger Dorl eine Sanierung des maroden Radwegs zum S-Bahnhof in Egestorf.

Die Ortsbürgermeister im Gemeindegebiet Wennigsen haben für das Jahr 2018 viele Wünsche und große Ziele. Von großer Bedeutung sind für die Dörfer demnach vor allem wichtige Bau- und Sanierungsprojekte, neue Tempolimits und Radwege, aber auch die Fortsetzung des großen ehrenamtlichen Engagements.

Ende des kommenden Jahres soll das Dorfgemeinschaftshaus den Betrieb aufnehmen.

Mit mehreren Monaten Verspätung ist beim Dorfgemeinschaftsverein Bredenbeck die Baugenehmigung für das Dorfgemeinschaftshaus eingetroffen. Ende Januar sollen die Maurer und Zimmerer ihre Arbeit aufnehmen. Die Ausschreibungen sind bereits erfolgt.

Jürgen Dießner verbindet den modernen 3D-Drucker mit einem Faden aus Kunststoff - dann arbeitet der futuristisch anmutende Drucker selbständig weiter und formt kleine Kunstwerke oder Teile für die Wasserräder-Anlagen.

Die Redaktion hat mit unserem Mitarbeiter Stephan Hartung der Bastlergemeinschaft der Wennigser Wasserräder einen Besuch abgestattet und beim Frühjahrsputz mitgeholfen - und sich von der seitens der Vereinsmitglieder gelebten Liebe zum Detail beeindruckt gezeigt.

1 2 3 4 5 6 7 ... 216
Anzeige

Wennigsen ist ...

  • ... eine Gemeinde im Calenberger Land mit acht Ortsteilen und 14.000 Einwohnern.
  • ... direkt am und im Deister gelegen. Ausflugstipps? Hier klicken.
  • ... in die deutsche Geschichte eingegangen, weil dort 1945 die SPD wiedergegründet wurde.
  • ... Heimatort von Adolph Freiherr Knigge.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Wennigsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.