Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kirchen unterstützen Bürgerbus WedeBiene
Region Wedemark Nachrichten Kirchen unterstützen Bürgerbus WedeBiene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 29.11.2018
Der Vereinsvorsitzende Sven Ernst (in gelber Weste) nimmt von den Pastoren Thorsten Buck (von rechts) und Michael Brodermanns sowie weiteren Kirchenvorständen die Spende entgegen. Quelle: Ursula Kallenbach
Bissendorf

 An der Bissendorfer Michaeliskirche machte der Bürgerbus WedeBiene jetzt Halt für eine symbolische Scheckübergabe – mit Spenden beteiligen sich alle evangelischen Kirchengemeinden in der Wedemark. Der Vereinsvorsitzende der „WedeBiene“, Sven Ernst, nahm die Sicherheit mit, dass inzwischen 1150 Euro überwiesen wurden. „Wir hatten Finanzierungsschwierigkeiten, aber jetzt können wir weiterfahren“, sagte er.

Zuvor waren zwei fest eingeplante Zuschüsse bei dem Verein nicht eingegangen, so dass sich der Vorstand an die Kirchengemeinden wandte. Jede Kirchengemeinde verfüge über Geld für diakonische Arbeit, bestätigten die Kirchenvorstände, die sich zur Übergabe des Schecks an der Kirche am Kummerberg in Bissendorf versammelt hatten. „Im Kirchenvorstand war die Bereitschaft gleich ganz groß“, sagte Michael Brodermanns für die Kirchengemeinde St. Georg in Mellendorf. „Bei unseren Seniorenkreisen steht auch zweimal in der Woche der Bürgerbus vor der Tür.“

Mehr als 100 Wedemärker nutzen Bürgerbus

„Wir brauchen weiter Förderbeiträge von Wedemärkern für die laufenden Kosten und Benzin“, sagte Ernst. „Nur mit Zahlungen der Mitglieder schaffen wir es nicht.“ Mehr als 100 Wedemärker nutzen den Transport in der WedeBiene auf Anmeldung und zahlen dafür einen Mitgliedsbeitrag. Hinzu kommen 15 private Fördermitglieder, laut Ernst auch einige Firmen als Sponsoren.

Montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr ist der Bürgerbus im Gemeindegebiet unterwegs, um älteren und gehandicapten Menschen mit geringem Budget Fahrten zum Einkauf, Arztbesuche und Ämtergänge zu ermöglichen. 20 aktive ehrenamtliche Busfahrer stellen einmal im Monat einen ganzen Tag ihrer Zeit zur Verfügung. „Wir haben auch Krankenstand. Für dieses Fahrzeug suchen wir immer noch weiter Fahrer“, sagte der Vereinsvorsitzende.

Von Ursula Kallenbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Resse ist dank Eigeninitiative bereits viel Infrastruktur aus dem Boden gestampft worden. Nun ist die teils spektakuläre Suche nach einem Arzt für das 2600 Einwohner zählende Dorf erfolgreich gewesen.

29.11.2018

Wie viel können die Brücken tragen? Dies prüft die Gemeinde Wedemark auf den Straßen Isernhägener Damm und Zur Wietze. Jeweils einen Tag werden die Straßen gesperrt, Autofahrer müssen Umleitungen fahren.

29.11.2018

Bis Weihnachten öffnet in Mellendorf und Hellendorf jeden Abend ein Fenster oder eine Tür. Los geht der lebendige Adventskalender am 1. Dezember. Hier finden Sie eine Terminübersicht und die Orte.

29.11.2018