Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sängerfest unter Brelinger Eichen
Region Wedemark Nachrichten Sängerfest unter Brelinger Eichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.08.2018
Das Festtagsfoto des Männergesangvereins Brelingen aus dem August 2018 vor der St.-Martini-Kirche. Quelle: Christian Bernstorf
Brelingen

Mit einem öffentlichen Sängerfest begeht der Männergesangverein Brelingen von 1888 am Sonntag, 2. September, sein 130-jähriges Bestehen. Der Chor singt nicht nur kräftig, er will auf Martens‘ Hof am Eichendamm in Brelingen die Gäste auch nach Kräften gut bewirten.

Keine Frage, dass die Sangesbrüder das Fest seit langem vorbereiten – und ihre Stimmen beim wöchentlichen Proben in der Brelinger Mitte auch. Auf dem ausgedehnten Hof der alten Kornbrennerei Martens wird Platz genug sein für das große Fest. Unter dem Schauer neben dem Eingang zur Brennerei wird die Bühne aufgebaut, das Publikum sitzt unter den alten Kastanienbäumen.

16 Gruppen und Chöre kommen zum Sängerfest

Das Sängerfest beginnt um 14 Uhr und wird bis etwa 19 Uhr dauern. „Wir haben befreundete Chöre und Gruppen dazu eingeladen und sind von dem Zuspruch geradezu überwältigt“, berichtet der MGV-Vorsitzende Karl-Heinz Friebe. 16 Gruppen und Chöre haben ihr Kommen zugesagt. Sie werden jeweils ihre Lieblingslieder singen und spielen. Daraus hat der MGV ein Programm zusammengestellt. Neben dem Gastgeberchor in blauen Sängeranzügen werden auftreten: MGV Concordia Großburgwedel mit MGV Wettmar, Joy of Gospel Helstorf, More Music Bissendorf, MGV Schneeren, MGV Wunstorfer Doppelquartett, Mellendorfer Singkreis, Big Beats Brelingen, Liedertafel Kaltenweide, MGV Mellendorf mit MGV Concordia Elze und MGV Misburg, Celtic Contrast Brelingen, Brass Band Kirchenkreis Odi S/A, Gospelchor Nameless Voices Bordenau und der Kirchenchor St. Martini Brelingen.

Dies ist das Erstes historisches Gruppenbild des MGV Brelingen anlässlich der Fahnenweihe 1895 an der Kirche. Quelle: privat

Der Gastgeberchor schätzt sich glücklich, mit einem hervorragenden Musiker als Leiter zu arbeiten. Chorleiter André Sitnow ist Kantor der jüdischen Gemeinde Hannover und als Musiker weit über die Grenzen Niedersachsens ein Begriff. Er beherrscht die Klarinette, ist Pianist, Saxofonist und Organist - alles auf Profiniveau. Darüber hinaus brilliert er mit einer eleganten, klassisch ausgebildeten Tenorstimme. Sitnow ist Mitglied im Klezmer Ensembles Shalom Haverim und leitet weitere unterschiedliche Chöre in der Region Hannover. Er kann auf ein Repertoire zugreifen, das Werke alter Meister, internationale Folklore, moderne Rhythmen, Volkslieder, internationale Lieder sowie Schlager, Evergreen und Filmmusik umfasst.

Als guter Gastgeber wird der MGV sängerisch bei dem Fest allen seinen befreundeten Vereinen den Vortritt lassen. Laut Programm singen die Brelinger Männer gegen 18.50 Uhr das Lied „Ein Freund, ein guter Freund“, bevor zum Abschluss alle beteiligten Chöre gemeinsam das Wedemarklied (Carl Mangelsdorf, Rainer Roscher) anstimmen. 

MGV übernimmt die Federführung in der Dorfgemeinschaft

Das Festjahr ist für den MGV Brelingen zugleich ein arbeitsreiches, denn zusätzlich zu den Konzerten und kleinen musikalischen Ereignissen hat der Verein in der Dorfgemeinschaft mit Jahresbeginn turnusmäßig wieder die Federführung für alle Aktivitäten übernommen. Zuletzt lag die Verantwortung bei der Ortsfeuerwehr. Aber ohnehin sind die Aktiven immer wieder dieselben: So betätigt sich der frühere Brelinger Feuerwehrchef Michael Helfers jetzt als zweiter Vorsitzender bei den Sangesbrüdern.

Weit über das gemeinsame Singen hinaus stiftet der Männerchor Gemeinschaft in eigenen Reihen und im Dorf. Nach eigenem Verständnis prägen Geselligkeit, Bildung und Einsatz für die Dorfgemeinschaft den Verein seit seiner Gründung.

130 Jahre und kein bisschen leise

Den seit Jahren vielfach ausgerufenen Trend, dass Männergesangvereine keine Zukunft haben, widerlegt der MGV Brelingen mit seinen 130 Jahren des Bestehens ganz klar. Der Männergesangverein Brelingen von 1888 stellt sich als moderner Verein auf: In zwei Whats-App-Gruppen kommunizieren die Aktiven unkompliziert über Konzertvorbereitungen und spontane Vorstandsarbeit. Der MGV Brelingen ist gleichwohl der älteste Männergesangverein in der Wedemark und sogar in der Region, wie der Vorsitzende Karl-Heinz Friebe betont. Der Verein steht mit zurzeit 112 fördernden Mitgliedern nach eigener Einschätzung sehr gut da. Der Kreis der aktiven Sänger zählt aktuell 33, neue konnten hinzugewonnen werden. Das Werben um Sänger hat hohe Priorität.

Etwa 30 der Chormitglieder proben mit Chorleiter André Sitnow regelmäßig donnerstags von 19.30 bis 21 Uhr im Kulturzentrum Brelinger Mitte. Seit 2008 hat der Männergesangverein dort sein Domizil. Über die Vereinsgeschichte der 130 Jahre liegen zwei Chroniken mit vielen historischen Fotos vor - eine sehr umfangreiche zum 100-jährigen Jubiläum und eine zum 125. Bestehen. Es gibt außerdem einen Flyer, der in Kurzform Geschichte und Ziele des Vereins beschreibt. Über Aktionen der vergangenen Jahre können Interessierte auch auf der Facebook-Seite des MGV nachlesen. Fragen beantwortet der Vorsitzende unter karlheinzfriebe@web.de per E-Mail.

Von Ursula Kallenbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bestes Wetter ist die perfekte Voraussetzung für das dritte Sommerfest der Gemeinde Wedemark auf dem Campus W in Mellendorf gewesen. 300 Gäste haben sich das nicht entgehen lassen.

27.08.2018

Ein höchst aktiver Arbeitskreis Inklusion holt in der Wedemark Fördergeld herein. Zudem sorgt er für viele Verbesserungen im Mehrgenerationenhaus in Mellendorf und im öffentlichen Raum.

27.08.2018
Nachrichten Trickbetrüger in der Wedemark - Polizei warnt vor falschen Handwerkern

Die Polizei warnt vor falschen Handwerkern, die derzeit in der Region ihr Unwesen treiben. Jetzt haben sie in Hellendorf von einem Senior 15.000 Euro erbeutet.

23.08.2018