Navigation:
Das Mooriz in Resse bietet ein Forum für ökologische Umweltbildung und kulturelle Veranstaltungen.

Das Mooriz in Resse bietet ein Forum für ökologische Umweltbildung und kulturelle Veranstaltungen.© Kallenbach

|
Wedemark

Letztmals Axel Priebs mit Vortrag im Mooriz

Der Aktionskreis Hannoversche Moorgeest lädt wieder zu Vortragreihe im Mooriz in Resse ein. Dieses mal ist Umweltdezernent Axel Priebs zu Gast, der dem Mooriz mit ins Leben half. In Kürze wird er sich aus der Region Hannover in Richtung Wien verabschieden.

Resse.  Im Moorinformationszentrum (Mooriz) in Resse beginnt am Mittwoch, 24. Januar, die nächste Vortrags- und Filmreihe, die der Aktionskreis Hannoversche Moorgeest organisiert. Den Anfang macht der scheidende Dezernent für Umwelt, Planung und Bauen und Vizepräsident der Region Hannover, Professor Axel Priebs. Er berichtet über Freiraumschutz, Naturschutz und Biodiversität als Handlungsfelder der Region Hannover.

Priebs wird ab 1. April hauptberuflich als Professor an der Universität Wien lehren, und so wird dies sein letzter Vortrag in seinem Amt im Mooriz sein. Darin wird der Referent, der seit gut 16 Jahren Umwelt- und Planungsdezernent der Region ist, einen Einblick in die Arbeit seines Dezernats geben. Themen sind natürlich die Moorprojekte (Hannoversche Moorgeest und Totes Moor), aber auch grundsätzliche Aspekte der Schutzgebietspolitik, der Naturpark Steinhuder Meer und die naturnahe Erholung, der Freiraumschutz im großstädtischen Kern der Region, der Klimaschutz und die Biodiversität.

Den Referenten und das Mooriz verbindet vieles, weil auch die Entstehung dieses Zentrums eine Initiative der Region Hannover war; so war Priebs häufig Gast und Akteur bei Veranstaltungen in Resse. Das Zentrum für Umweltbildung war 2011 während der Amtszeit des Dezernenten eröffnet worden; die Region Hannover als Bauherrin überließ das Haus der Gemeinde Wedemark als Eigentümerin. Als Betreiber hat der Verein Bürger für Resse (BfR) dafür gesorgt, dass das Mooriz mit seiner Dauerausstellung über den Lebensraum Moor und zahlreichen Aktionen um das Thema gut besucht ist. Zugleich bietet das Mooriz ein Forum auch für kulturelle Veranstaltungen. Der Priebs-Vortrag beginnt - wie alle anderen in der Reihe - um 19 Uhr, der Eintritt kostet jeweils 5 Euro.

Am Mittwoch, 7. Februar, kommen die Tierfilmer Gohlke und Hügel mit einem Multimediavortrag über das Naturparadies Dümmer ins Mooriz. Abweichend wird für diese Veranstaltung ein Eintrittsgeld von 6 Euro erhoben. „Unsere Landschaft nach dem Abzug der Gletscher“ heißt der Vortrag von Kerstin Athen am Mittwoch, 23. Mai. Die Geologin und Paläotologin ist in der Wedemark bekannt durch ihre Führungen am Eiszeitlichen Erlebnispfad Brelinger Berg.

Über Landschaft und Tierleben im Hastbruch bei Wettmar referiert Manfred Schumacher vom Nabu Burgwedel und Isernhagen am Mittwoch, 19. September, ebenfalls ab 19 Uhr im Mooriz. Das Mooriz, Altes Dorf 1 b, ist mittwochs bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet, die Geschäftsstelle ist unter Telefon (05131) 4799744 und per E-Mail an info@mooriz.de erreichbar.


Anzeige

Die Wedemark ist ...

  • ... eine Gemeinde im Norden der Region mit 16 Ortsteilen und 29.000 Einwohnern.
  • ... für Ortsunkundige verwirrend, weil es keine Ortschaft namens Wedemark gibt. Verwaltungssitz ist Mellendorf.
  • ... eine der reichsten Gemeinden Niedersachsens, wenn man das Pro-Kopf-Einkommen der Bürger betrachtet.
  • ... Gründungsort des ESC Wedemark, der 2010 als Hannover Scorpions deutscher Eishockeymeister wurde.
  • ... Sitz des Audiotechnik-Herstellers Sennheiser.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in der Wedemark der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.