Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Verein hält Flohmarkt im Ice House aufrecht
Region Wedemark Nachrichten Verein hält Flohmarkt im Ice House aufrecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 01.06.2018
Von Ursula Kallenbach
2000 Quadratmeter überdachte Hallenfläche stehen auch am 3. Juni in der Eishalle dem Großflohmarkt zur Verfügung. Quelle: privat
Mellendorf

Wieder ist am Sonntag, 3. Juni, die Eishalle in Mellendorf reserviert für den ersten Großflohmarkt in dieser Sommersaison. Der Verein ESC Wedemark Scorpions ist neuer Ausrichter und reagiert damit auf die neue Gesetzeslage: Flohmärkte gewerblicher Betreiber – wie es in Mellendorf vorher der Fall war - wären sonntags nur noch als Beiwerk etwa eines Stadtfestes erlaubt.

„Die Veranstaltung des Flohmarktes am 3, Juni ist in Bezug auf die aktuelle Gesetzesänderung eine absolute Besonderheit für die Flohmarktfans in der Region“, stellt Ingo Haselbacher fest. „Der ESC Wedemark hat sich entschlossen, den bestehenden Flohmarkt als von privat beziehungsweise im Namen des eingetragenen Vereins weiterzuführen“, erläutert der Geschäftsführer im Ice House und zugleich Vorstandsmitglied beim ESC. Private Flohmärkte ohne Gewinnerzielungsabsicht, ohne klassische Standgebühr und ohne gewerbetreibende Anbieter dürften nach wie vor an Sonntagen veranstaltet werden, verdeutlicht Haselbacher. Der ESC überlege durchaus, seine Aktivität in diesem Bereich fortzusetzen. Für den langjährigen gewerblichen Marktveranstalter Pöschel, der zuvor wie in Mellendorf allerorten Großflohmärkte organisiert hatte, bedeute die Rechtslage wohl das Aus.

„Alle etablierten, gewerblichen Sonntags-Flohmärkte haben ihren Betrieb eingestellt aufgrund der Gesetzeslage, die es Gewerbetreibenden verbietet, an Sonntagen Flohmärkte zu veranstalten“, sagt Haselbacher und verweist auf den beliebten IKEA Flohmarkt in Burgwedel. Grund ist ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Lüneburg, das im April 2017 sonntägliche Floh- und Trödelmärkte in Niedersachsen für unzulässig erklärt hatte. In der Wedemark hatte die Gemeindeverwaltung vorsorglich darauf hingewiesen.

Für die Besucher aus der Wedemark und der Region wird dies gleichwohl der gewohnte Großflohmarkt in der Eishalle. „Die Gestaltung mit Ständen ist wie immer“, kündigt Haselbacher an. Angeboten werden klassisch Secondhand-Artikel, Trödel und Raritäten. Einen speziellen Bereich gibt es diesmal für die Besucher, die Eishockey-, Inlinehockey- und Eiskunstlauf-Sachen suchen. Mehr als 2000 Quadratmeter überdachte Hallenfläche stehen zur Verfügung. Außerdem ist die Außenfläche fast immer belegt.

In den Reihen des ESC hat sich vor allem Dagmar Bormann den sprichwörtlichen Hut für die Veranstaltung aufgesetzt. „Alle Flohmarkt-Freunde sind bei uns im Ice House am Sonntag herzlich eingeladen, zum Flanieren zu kommen, oder einen Stand aufzubauen“, sagt sie. „Bei uns gibt es ausschließlich private Anbieter und natürlich die ganz besondere Flohmarkt-Atmosphäre mit allem, was dazu gehört“, meint Bormann.

Die Teilnahme der Anbieter ist kostenfrei. Es wird nur eine Unkostenpauschale in Höhe von 10 Euro pro Stand bis drei Meter Breite zur Deckung der Kosten erhoben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ab 7 Uhr können die Stände aufgebaut werden, offiziell beginnt der Flohmarktverkauf um 11 Uhr. Es wird ab morgens Brötchen, Kaffee & Kuchen geben und ab mittags Gegrilltes. Kuchen können Besucher auch mit nach Hause nehmen. Fragen und Informationen gibt es unter Telefon (05130) 95940.

Auch auf der Außenfläche an der Eishalle in Mellendorf finden Flohmarkstände reichlich Platz. Quelle: privat

Explosionsgefahr in Bissendorf. Die Feuerwehr ist am Dienstag mit mehreren Fahrzeugen ausgerückt. Bei Bauarbeiten war eine Gasleitung beschädigt worden. Der Energieversorger hat die Leckage beseitigt.

29.05.2018

Mit Bravour haben die Bissendorfer ihr zweitägiges Schützenfest am Wochenende bei großer Hitze durchgestanden. Am Sonntag hat König Cord Knibbe seine Scheibe erhalten.

Ursula Kallenbach 31.05.2018

Wer keine unliebsamen Überraschungen bei Urlaubsantritt erleben will, sollte sich spätestens jetzt um gültige Reisepapiere kümmern. Darauf weist die Gemeindeverwaltung Wedemark hin.

Ursula Kallenbach 31.05.2018