Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Richtkranz krönt Schulausbau Elze
Region Wedemark Nachrichten Richtkranz krönt Schulausbau Elze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.02.2018
Von Ursula Kallenbach
In der nächsten Woche wird über der Grundschule Elze der Richtkranz gesetzt. Quelle: Kallenbach
Elze

Schüler, Lehrer, Eltern und die Gemeindeverwaltung haben Grund zur Freude: Die Bauarbeiten an der Grundschule Elze sind so weit fortgeschritten, dass in der nächsten Woche der Richtkranz gesetzt werden kann. Das Richtfest mit Bürgermeister Helge Zychlinski beginnt am Mittwoch, 7. Februar, um 15.30 Uhr an und in der Eingangshalle, Wasserwerkstraße 40. Seit Anfang dieses Jahres baut die Gemeinde Wedemark in der Schule das Dachgeschoss des Haupttraktes zur Wasserwerkstraße hin aus. Dafür sind Kosten von etwa einer Million Euro angesetzt.

An der Grundschule Elze wurde es im Laufe der vergangenen Jahre enger - immer mehr Schüler wurden angemeldet. Um adäquate Unterrichtsräume bei der steigenden Nachfrage anzubieten, wurde der Ausbau erforderlich. Etwa 220 Jungen und Mädchen lernen zurzeit an dieser Grundschule. 146 der Erst- bis Viertklässler besuchen den Ganztagsbereich, den die Schule in Kooperation mit dem Hort seit mehr als einem halben Jahr organisiert. Dafür hatte die Gemeinde bereits die Küche auf einen modernen Stand gebracht und schon 40.000 Euro ausgegeben.

Künftig wird die Ganztagsschule in allen Jahrgängen dreizügig unterrichten. Derzeit betrifft dies die Klassenstufen eins und drei. Wegen neuer Baugebiete im Ort wird mit einer zunehmenden Schülerzahl gerechnet.

Im zweiten Bauabschnitt lässt die Kommune nun vier neue Klassenzimmer und einen Differenzierungsraum im Obergeschoss des Bestandsgebäudes bauen, auch muss ein Fluchtweg geschaffen werden. Außerdem wird der Bereich über einen Fahrstuhl erschlossen. Die in einem Teilbereich des Dachgeschosses untergebrachten Horträume werden in den Umbau einbezogen. Im Zuge der Gebäudeerweiterung wird auch die Heizung saniert, und das Dach wird gedämmt. Für diese Umbauten kann die Gemeinde bis zu 460.000 Euro Zuschuss aus einem Landesfonds nutzen.

Das Rathaus der Gemeinde Wedemark kommt in die Schulklassen: Jugendliche auf dem Campus W sagen der Verwaltungsspitze, was sie gut finden und was verbesserungswürdig ist. Der Austausch soll fortgesetzt werden. Alle Beteiligten sind begeistert.

Ursula Kallenbach 03.02.2018

Der Verein Dorfbild Elze wird ungeduldig: Die Gemeinde Wedemark soll in Elze endlich ihren Anteil am Dorfentwicklungsprogramm in Angriff nehmen und öffentliche Flächen umbauen.

Ursula Kallenbach 31.01.2018

Mit harter Recherchearbeit zum Thema Euthanasie und Zwangssterilisation beteiligten sich 18 Gymnasiasten am dritten Symposium der Gemeinde Wedemark im Rahmen des Projekts Geschichte der Wedemark 1930 bis 1950.

Ursula Kallenbach 02.02.2018