Navigation:


Wedemark

Einbrecher scheitern in drei Fällen

Von einer Einbruchserie gehen Ermittler am Schnepfenweg in Bissendorf-Wietze aus: Dort hatten Einbrecher eine 35-jährige Bewohner überrascht, bei zwei weiteren Häusern scheiterten die Täter.

Bissendorf-Wietze/Meitze.  Ohne Erfolg blieben Einbrecher, die zwischen Sonntag, 19.30 Uhr, und Montag, 7.30 Uhr, in zwei Doppelhaushälften am Schnepfenweg in Bissendorf-Wietze eindringen wollten. Die Täter versuchten, die jeweiligen Haustüren aufzuhebeln – das gelang ihnen aber nicht, wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Versuche mit einem Einbruch in ein Einfamilienhaus am Schnepfenweg zusammenhängen. Dabei war die 35 Jahre alte Bewohnerin gegen 3.15 Uhr von Geräuschen aus dem Schlaf gerissen worden. Als sie im Flur nach dem Rechten sehen wollte, stand sie plötzlich einem maskierten Einbrecher gegenüber. Der Unbekannte ergriff sofort die Flucht, die Polizei entdeckte später einen Teil der Beute. 

Unklar ist, wann Unbekannte in ein Haus am Tannenweg in Meitze einbrechen wollten. Die Täter versuchten nach Aussage des Polizeisprechers, zwischen dem 1. Oktober und Sonnabend, 4. November, 20 Uhr, eine Nebentür aufzuhebeln. Weil diese selten genutzt wird, lässt sich der Tatzeitraum nicht eingrenzen. 

Von Antje Bismark


Anzeige

Die Wedemark ist ...

  • ... eine Gemeinde im Norden der Region mit 16 Ortsteilen und 29.000 Einwohnern.
  • ... für Ortsunkundige verwirrend, weil es keine Ortschaft namens Wedemark gibt. Verwaltungssitz ist Mellendorf.
  • ... eine der reichsten Gemeinden Niedersachsens, wenn man das Pro-Kopf-Einkommen der Bürger betrachtet.
  • ... Gründungsort des ESC Wedemark, der 2010 als Hannover Scorpions deutscher Eishockeymeister wurde.
  • ... Sitz des Audiotechnik-Herstellers Sennheiser.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in der Wedemark der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.