Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Drei Dörfer treffen sich beim Schützenfest
Region Wedemark Nachrichten Drei Dörfer treffen sich beim Schützenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.08.2018
Christian Janze (von links) hat als Neubürger die Königsscheibe 2018 errungen. Zweite ist Julia Janze, dritter Ehrenträger ist Sven Hillebrandt, alle aus Rodenbostel. Quelle: Kallenbach
Rodenbostel

Man soll das Schützenfest der drei Dörfer Duden- und Rodenbostel mit Ibsingen nicht unterschätzen: Nur einen Nachmittag eigentlich geht es, und es gibt auch keinen Schützenverein. Alle, jung und alt, finden sich freiwillig und als einfache Dorfbewohner zum Schießen auf die Scheibe mit Lasergewehren ein – das war schon im Juni im Feuerwehrgerätehaus, es folgte das Feiern im Festzelt. Dies war am Sonnabend am Feuerwehrgerätehaus in Rodenbostel wieder Treffpunkt zu Kaffee und Kuchen. Alleinunterhalter Olaf Pudelko am Akkordeon und bei guter Stimme begleitete die Kaffeerunde, bevor es zum Austragen der Königsscheiben ging.

Keine Schützenuniformen, wohl aber angemessen festliche Kleidung zeigten die Teilnehmer, die in dieser großen Runde der Dörfer eben nur einmal im Jahr so zusammenkommen. Ein Festausschuss um Ina Heeren bereitete dies vor. Sie war als Neubürgerin vor zwei Jahren Schützenkönigin, und Neubürger errangen auch diesmal die Königsscheiben. Christian Janze ist jetzt stolzer Besitzer der Königsscheibe 2018 mit den Kranichen. Platz zwei und drei nehmen Julia Janze und Sven Hillebrandt ein. Alle Majestäten wohnen in Rodenbostel – wie praktisch für den Weg zum Scheibenannageln.

Der Proporz der Dörfer wurde bei den jungen Majestäten gewahrt: Theo Brabeck aus Rodenbostel ist Kinderkönig 2018 und hat als dauerhaften Beweis jetzt eine Kinderscheibe mit Enten bei sich zu Hause. Elise Rhenius aus Dudenbostel holte sich den zweiten Platz, und Ella Hemme sicherte auf dem dritten die Ehre für Ibsingen. Insgesamt hatten nur etwa 15 Erwachsene und Kinder auf die Scheibe geschossen. Aber viel mehr ließen sich das gemeinsame Feiern im Zelt nicht nehmen.

Das Thema des Schützenfestes hatte schon die traditionell von Immo Ortlepp aus Abbensen angefertigte Strohfigur vorgegeben, die am Straßenrand zwischen Duden- und Rodenbostel aufgestellt ist: ein Dromedar mit einem wasserspeichernden Höcker. Beim Schützenfest gab es genug zu trinken, aber die Landwirtschaft wartet weiter auf Wasser von oben. 

Das Dromedar weist auf das Hauptthema der Landwirte in den Dörfern hin: Wassermangel. Quelle: Kallenbach

Von Ursula Kallenbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag, 2. September, kommen Chorfreunde auf ihre Kosten beim Sängerfest auf dem Hof der ehemaligen Kornbrennerei am Eichendamm in Brelingen. Der Männergesangverein feiert 130-jähriges Bestehen.

29.08.2018

Bestes Wetter ist die perfekte Voraussetzung für das dritte Sommerfest der Gemeinde Wedemark auf dem Campus W in Mellendorf gewesen. 300 Gäste haben sich das nicht entgehen lassen.

27.08.2018

Ein höchst aktiver Arbeitskreis Inklusion holt in der Wedemark Fördergeld herein. Zudem sorgt er für viele Verbesserungen im Mehrgenerationenhaus in Mellendorf und im öffentlichen Raum.

27.08.2018