Navigation:
Auch der Nähtreff kommt im Mehrgenerationenhaus zusammen.

Auch der Nähtreff kommt im Mehrgenerationenhaus zusammen.© Kallenbach

|
Wedemark/Langenhagen

Nähtreff: 5000 Euro öffnen Perspektiven

Die Region Hannover bezuschusst 32 Projekte für ein gutes Miteinander aus ihrem Integrationsfonds. Als besonders innovativ wird das Nähprojekt des Vereins Miteinander Wedemark angesehen – 5000 Euro sollen den Fortgang befördern. Auch die Asiatische Frauengruppe in Langenhagen wird bedacht.

Wedemark/Langenhagen. Über die Vergabe der insgesamt 137.982 Euro an Zuschüssen für integrative Projekte hat jetzt der Regionsausschuss entschieden. Unter anderem wird die Nähwerkstatt in der Wedemark unterstützt. Diese hat versuchsweise schon begonnen. Einmal wöchentlich treffen sich die Teilnehmer im Mehrgenerationenhaus in Mellendorf an den Nähmaschinen. „Dort soll das Projekt auch seinen festen Sitz behalten“, bestätigte gestern Doro Diekmann für die Initiative.

Im Nähtreff sollen geflüchtete Frauen und Männer angeleitet werden, speziell aus recycelten Materialien moderne, auffällige und dennoch praktische Alltagsgegenstände wie Taschen, Rucksäcke oder Mützen anzufertigen. „Vielleicht können die Teilnehmer dies auch einmal beruflich verwenden“, nennt Diekmann eine mögliche längerfristige Perspektive.

Die Idee dahinter ist aus Sicht der Förderer bei der Region Hannover nicht nur, dass die Teilnehmer ihre Kenntnisse im Nähen verbessern, sondern dass sie auch miteinander ins Gespräch kommen, Deutsch lernen und das kreative Arbeiten als Erfolg erleben.

Ziel des Wedemärker Projektes ist es, den Frauen und Männern neue kultur- und generationsübergreifende Kontakte zu ermöglichen. Zugleich sollen nebenbei das Erlernen der deutschen Sprache gefördert und handwerkliche Nähkenntnisse erworben werden. Erfolgserlebnisse und Selbstwertgefühl erleben die Teilnehmer auch, wenn sie ihre handgefertigten Produkte bei Präsentationen in der Öffentlichkeit und auf Veranstaltungen in der Wedemark anbieten und gegen Spenden verkaufen können.

In Langenhagen kann sich die Asiatische Frauengruppe über die Zusage von der Region Hannover freuen. Der beantragte Zuschuss beläuft sich auf 1550 Euro. Anders als das Nähprojekt in der Wedemark, das sich erstmals beworben hat, wurde die Asiatische Frauengruppe bereits in den beiden Vorjahren gefördert. Der Gruppe ist es wichtig, bei monatlichen Treffen bewusst in deutscher Sprache zu kommunizieren. Neben asiatischen Frauen sind deutsche Frauen willkommen, um einen Austausch auch zwischen den Kulturen zu ermöglichen. Aktivitäten außerhalb der Treffen sollen außerdem dazu beitragen.


Anzeige

Die Wedemark ist ...

  • ... eine Gemeinde im Norden der Region mit 16 Ortsteilen und 29.000 Einwohnern.
  • ... für Ortsunkundige verwirrend, weil es keine Ortschaft namens Wedemark gibt. Verwaltungssitz ist Mellendorf.
  • ... eine der reichsten Gemeinden Niedersachsens, wenn man das Pro-Kopf-Einkommen der Bürger betrachtet.
  • ... Gründungsort des ESC Wedemark, der 2010 als Hannover Scorpions deutscher Eishockeymeister wurde.
  • ... Sitz des Audiotechnik-Herstellers Sennheiser.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in der Wedemark der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.